Wasser Infrastruktur Ressourcen (Institut)

Lehre

an den Fachgebieten Rewa und Siwawi

Allgemeine Informationen

Im Folgenden finden Sie die Module mit den zugehörigen Lehrveranstaltungen, die von unseren Fachgebieten regelmäßig angeboten werden.

Informationen zu den Lehrveranstaltungen des aktuellen Semesters finden Sie unter aktuelle Informationen. Außerdem finden Sie hier mögliche Themen für Abschlussarbeiten. Dabei handelt es sich lediglich um Vorschläge; nach Absprache sind natürlich auch andere Themen möglich. Wenn Sie Interesse an einer Abschlussarbeit haben, sprechen Sie uns gerne an!

Aktuelle Informationen

Wichtige Links

KIS: Termine der Veranstaltungen

OpenOlat: Kursmaterialien und weitere Informationen (Zugangscodes erhalten Sie in der ersten Vorlesung)

Modulhandbücher: Weitergehende Informationen

Module

Unsere Fachgebiete rewa und siwawi bieten regelmäßig folgende Lehrveranstaltungen an:

ÜBERSICHT

Einführung in die Siedlungswasserwirtschaft

Studiengang: B.Sc.BI-alle-Pflichtbereich (1.-2.Sem.)

Umfang: 6 CP

Turnus: SS

Prüfungsleistung: schriftliche Prüfung

Enthaltene Lehrveranstaltungen

Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

Art: Vorlesung

Umfang: 3 CP

  • Langfristige Sicherung der Wasserversorgung (Gewässerschutz)
  • Örtliche Wasserversorgungssysteme
  • Abwasserentsorgung als Maßnahme des Gewässerschutzes

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Vorlesung

    Umfang: 3 CP

    • Entwässerungskonzepte und Verfahren
    • Bemessungsgrundlagen der Siedlungsentwässerung
    • Ziele, Grundsätze und Maßnahmen der Mischwasserbehandlung

    Ver- und Entsorgungssysteme Wasser + Abfall

    Studiengang: B.Sc.BI-IUP-Pflichtbereich (3.Sem.), B.Sc.BI-KIB-Wahlbereich (3.Sem.)

    Umfang: 10 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: schriftliche Prüfung

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Vorlesung

    Umfang: 4 CP

    • Planungsgrundlagen der kommunalen Wasserversorgung
    • Komponenten örtlicher Wasserversorgungssysteme
    • Bemessungsansätze der Systemkomponenten
    • Wassereigenschaften und Grundprozesse der Wasseraufbereitung

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

    Art: Vorlesung

    Umfang: 4 CP

    • Abwassereigenschaften und Inhaltsstoffe
    • Grundprozesse der Abwasserbehandlung
    • Anlagenkonzeption, mechanische, biologische, chemische Verfahren
    • Grundlagen und Ansätze zur Bemessung

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Vorlesung

    Umfang: 2 CP

    • Art und Anlagen der Abfallbehandlung
    • Entscheidungskriterien zur Standortbewertung und -auswahl
    • Bemessungskonzepte für Anlagen der Abfallbehandlung

    Grundlagen der Ver- und Entsorgung

    Studiengang: B.Sc.FM-Pflichtbereich (5.-6.Sem), B.Sc.RU-Pflichtbereich (5.-6.Sem)

    Umfang: 5 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: schriftliche Prüfung

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Vorlesung

    Umfang: 3 CP

    • Problemorientierte Einführung in die Aufgabenbereiche der Siedlungswirtschaft (Aufgabengebiete, Begriffe, rechtliche Grundlagen)
    • Grundlagen der Wasserversorgung (Wasservorkommen und -nutzung, Wasserbedarf und -verbrauch, Wasserversorgung - Systeme und Komponenten)
    • Grundlagen der Abwasserentsorgung (Siedlungsentwässerung: Abwasserkomponenten und Abflussgrößen, Konzepte zum Umgang mit Regenwasser)
    • Gewässerschutz
    • Bedeutung und Beschaffenheit der Gewässer, Gewässernutzungen und -verunreinigungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Vorlesung

    Umfang: 2 CP

    • Einführung: Aufgaben, Ziele und gesetzliche Rahmenbedingungen der Abfallwirtschaft
    • Mengenentwicklung und Zusammensetzung von Abfall
    • Integriertes Abfallwirtschaftskonzept
    • Möglichkeit der Abfallvermeidung
    • Sammlung, Umschlag und Transport von Abfällen und Wertstoffen
    • Abfallverwertung
    • Verfahren der Abfallbehandlung
    • Abfallablagerung (Geordnete Deponien)
    • Altlasten

    Ressourcenorientierte Siedlungswasserwirtschaft I

    Studiengang: B.Sc.BI-IUP-Pflichtbereich (4.-5.Sem.), B.Sc.BI-KIB-Wahlbereich (4.-5.Sem.)

    Umfang: 8 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: Hausarbeit

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

    Art: Vorlesung

    Umfang: 4 CP

    • Ressourcenverbrauch und Ressourcenknappheit allgemein
    • Ressourcenpotenzial in kommunalem Abwasser
    • Teilstromsysteme, Wasserversorgungssystem, Erfassung und Transport von Abwasserteilströmen unter länderspezifischen Randbedingungen
    • Technische und nicht-technische Kernelemente
    • Qualitätsanforderungen an Recyclingprodukte
    • Sytemübergreifende Ressourcennutzung (Abwasser, Bioabfall, nachwachesende Rohstoffe)
    • Ressourcen in Gewerbe- und Industrieabwasser

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

    Art: Seminar

    Umfang: 4 CP

    • Ressourcenpotenziale in ausgewählten Branchen
    • Ressourcenverbrauch industrieller Kläranlagen (ausgewählte Branchen)
    • Recyclingansätze in der Industrie
    • 4. Kreislaufsysteme in der Industrie

    Bachelorarbeit

    Studiengang: B.Sc.BI-alle-Pflichtbereich (6.Sem.)

    Umfang: 10 CP

    Turnus: Themenausgabe nach Vereinbarung

    Prüfungsleistung: Schriftliche Ausarbeitung und benotetes Abgabekolloquium, 40 Minuten

    Aktuell ausgeschriebene Abschlussarbeiten finden Sie unter aktuelle Informationen. Nach Absprache sind natürlich auch andere Themen möglich. Wenn Sie Interesse daran haben Ihre Bachelorabschlussarbeit an einem unserer Fachgebiete anzufertigen, sprechen Sie uns gerne an!

    Abgeschlossene Bachelorarbeiten

    Fachgebiet rewa

    • Einflussfaktoren auf die Grauwasserreinigung beim Einsatz von Bodenfiltern

    Fachgebiet siwawi

    • Vergleich der Regelungen zur Mischwasserbehandlung nach ATV-A128 (1992) und DWA-A 102
    • Bilanzielle Betrachtung der Spurenstoffeinträge in die Lauter

    Fachgebiet rewa

    • Urinbehandlung und Nährstoffrecycling im Umfeld dezentraler Behandlungssysteme

    Fachgebiet siwawi

    • Potenziale der Klärschlammfaulung - Bewertung von Umsetzungsbeispielen zur Steigerung der Energieeffizienz von Kläranlagen mit anaerober Klärschlammstabilisierung
    • Die Kläranlage als Energielieferant für den Mobilitätssektor
    • Konzeption und Bewertung von Maßnahmen im Straßenraum zur Abflussretention im Starkregenfall unter Verwendung eines gekoppelten 1D/2D-Abflussmodells
    • Auswertung von Simultationsläufen mit Belebtschlammmodellen - Fallstudie: Gruppenkläranlage Enkenbach-Alsenborn
    • Umsetzung von Neuartigen Sanitärsystemen. Vergleich und Bewertung von Praxisbeispielen
    •  Vergleich der Regelungen zur Mischwasserbehandlung nach ATV-A 128 und DWA-A 102
    • Untersuchung relevanter Einflussfaktoren auf den Schmutzstoffaustrag an Regenentlastungsbauwerken
    • Auswertung deutschlandweiter Starkregendaten für Anwendungsaufgaben des Starkregenindex SRI12

    Fachgebiet rewa

    • Untersuchungen zur Vorversäuerung von Abwassern im Hinblick auf die spätere Biopolymer-Herstellung

    Fachgebiet siwawi

    • Beurteilung der Reinsauerstoffbeimischung bei Belüftungssystemen der biologischen Stufe kommunaler Kläranlagen
    • Potenziale der dezentralen Löschwasserversorgung
    • Anpassung von Speicheranlagen in der Wasserversorgung im ländlichen Raum
    • Methoden und Ansätze der Vulnerabibilitätsanalyse für urbane Starkregenüberflutungen

    Laborpraktikum Siedlungswasserwirtschaft

    Studiengang: B.Sc.BI-alle-Wahlbereich, M.Sc.BIWaM-Wahlbereich

    Umfang: 3 CP

    Turnus: SS (Blockveranstaltung 1 Woche in der vorlesungsfreien Zeit)

    Prüfungsleistung: Dokumentation der Untersuchungsergebnisse (Schriftliche Ausarbeitung)

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz, Dipl.-Biol. Birgit Valerius und Laborpersonal

    Art: Praktikum

    Umfang: 3 CP

    • Seminarteil mit Einführungsreferaten
    • Probenahme und Vor-Ort-Untersuchungen auf Kläranlagen
    • Laborteil mit Abwasseranalytik: Bestimmung von TS-Gehalt und Glühverlust, BSB5, CSB, Stickstoffparameter, Ortho-Phosphat etc.

    Integrierte Gewässerbetrachtung

    Studiengang: M.Sc. BI-IWM Wahlpflichtbereich(1.-2.Sem.)

    Umfang: 6 CP

    Turnus: SS

    Prüfungsleistung: mündliche Prüfung

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Vorlesung

    Umfang: 3 CP

    • Gewässer als Ökosysteme, Selbstreinigung und Sauerstoffhaushalt
    • Wassergüterwirtschaftliche Planung und Gewässergüteüberwachung

    Dozent: Siehe Wasserbau und Wasserwirtschaft

    Art: Vorlesung

    Umfang: 3 CP

    Methoden und Lösungsansätze in der Siedlungswasserwirtschaft

    Studiengang: M.Sc. BI-IWM Pflichtbereich (1.Sem.)

    Umfang: 6 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: mündliche Prüfung

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

    Art: Seminarvorträge der Studierenden und Seminararbeit

    Umfang: 3 CP

    • Einsatz von Messtechnik in Abwassersystemen in Theorie und Praxis
    • Grundlagen und Einsattzbereiche von Messtechnik für Qualitätsmessungen
    • Ermittlung von Unsicherheiten

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Art: Seminarvorträge der Studierenden und Seminararbeit

    Umfang: 3 CP

    • Analyse aktueller Problemstellungen und Lösungskonzepte der Siedlungswasserwirtschaft
    • selbstbeständiges wissenschaftliches Erarbeiten (Literaturrecherche) und Präsentieren eines Themas

    Weitergehende Abwasserbehandlung

    Studiengang: M.Sc. BI-IWM Pflichtbereich

    Umfang: 6 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: mündliche Prüfung

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Umfang: 2 CP

    Art: Vorlesung

    • Ziele der Abwasserreinigung
    • Mikrobiologische Grundlagen der Abwasserreinigung
    • Verfahrenstechnische Grundlagen der Abwasserreinigung
    • Grundlagen der Verfahren der Stickstoffelimination
    • Grundlagen der Verfahren der Phosphorelimination
    • Sonderverfahren der biologischen Abwasserreinigung
    • Naturnahe Verfahren der biologischen Abwasserreinigung
    • Grundlagen und Verfahren der Mikroschadstoffelimination
    • Grundlagen und Verfahren der Klärschlammbehandlung und Konzepte der Klärschlammentsorgung
    • Planungsprozesse und Beispiele

    Umfang: 2 CP

    Art: Vorlesung

    • Ziele der Stoffstromtrennung kommunaler Abwässer
    • Zusammensetzung der Abwasserteilströme
    • Verfahrenstechniken zur Ressourcenrückgewinnung: Prinzipien
    • Verfahren zur Behandlung und Ressourcennutzung: Braunwasser, Schwarzwasser, Fezes
    • Verfahren zur Behandlung und Ressourcennutzung: Urin und Gelbwasser
    • Verfahren zur Behandlung und Ressourcennutzung: Grauwasser
    • Kombinierte Verfahren und Transition
    • Planungsprozesse und Beispiele

    Übung Abwasserreinigung und Ressourcenrückgewinnung

    Art: Übung

    Umfang: 2 CP

    • Veranstaltungsübergreifende Übung zur Konzeption und Bemessung von Anlagen und Anlagenkomponenten

    Ingenieur- und Siedlungshydrologie

    Studiengang: M.Sc. BI-IWM Pflichtbereich (1.-2.Sem.)

    Umfang: 6 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: mündliche Prüfung

    Lehrende:

    Prof. Dr. Robert Jüpner
    Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    • Vertiefte hydrologische Betrachtung und Beschreibung der Komponenten des Wasserkeislaufs
    • Messen, Auswerten und Interpretieren von hydrologischen Messdaten
    • Anwendung unterschiedlicher mathematische Simulationsmodelle in der Wasserwirtschaft
    • Vertiefte Betrachtung stochastischer und deterministischer Berechnungsverfahren in der Ingenierhydrologie
    • Anwendungsbeispiele ingenieurhydrologischer Fragestellungen

     

    • Anforderungen und Zielgrößen einer naturnahen Regenwasserbewirtschaftung
    • Planungsvoraussetzungen und Bemessungsgrundlagen, Einsatzbereiche und -skalen
    • Konzepterstellung und Maßnahmenwahl, Bemessung von Anlagen
    • Planerische Aspekte, Betrieb und Untersuchung von Regenwasserbewirtschaftungsanlagen
    • Besonderheiten bei der Realisierung in Bestands- und Industrie-/Gewerbegebieten
    • Ausführung und Praxisbeispiele

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

    Art: Vorlesung

    Umfang: 3 CP

    • Ziele, Grundlagen und Planungsvoraussetzung Neuartiger Sanitärsysteme
    • Konzepte und Systeme der ressourcenorientierten Abwasserbewirtschaftung
    • Behandlungsverfahren, Verwertungs- und Nutzungsmöglichkeiten für Abwasserteilströme
    • Bewertung von Sanitärsystemen, Systemintegration und Handlungsbedarf
    • Praxisbeispiele und Erfahrungen

    Interdisziplinäres Projekt

    Studiengang: M.Sc. BI-IWM Pflichtbereich (2.-3.Sem.)

    Umfang: 6 CP

    Turnus: WS

    Prüfungsleistung: Dokumentation der Projektarbeit (Abschlussbericht) und Kolloquium

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    DozentProf. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer/ Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

    Art: Projektarbeit

    Umfang: 6 CP

    • Die Themen der Projekte orientieren sich an aktuellen Forschungsfeldern der Infrastrukturplanung für Wasser und Mobilität und können auch eigenmotiviert von den Studierenden eingebracht werden. In regelmäßigen Beratungsterminen berichten die Studierenden über die Projektfortschritte und pflegen den wissenschaftlichen Austausch hinsichtlich Strukturierung der Problemstellungen, methodischer Bearbeitung, Bewertungsmethoden und Darstellungsformen von Strategien und Konzepten einschließlich Umsetzungsstrategien mit den Lehrenden

    Risikomanagement Hochwasser und Starkregen

    Studiengang: M.Sc. BI-IWM Wahlbereich (3.Sem.)

    Umfang: 6 CP

    Turnus: SS

    Prüfungsleistung: mündliche Prüfung

    Lehrende:

    Prof. Dr. Robert Jüpner
    Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

    Enthaltene Lehrveranstaltungen

    Art: Vorlesung

    Umfang: 3 CP

      • Hochwasserrisikomanagement für die Schutzgüter menschlicher Gesundheit, Umwelt, Kulturerbe und wirtschaftliche Tätigkeite
      • rechtliche Randbedingungen mit dem Schwerpunkt Europäische Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie
      • Identifizierung von Gebieten mit potentiell signifikantem Hochwasserrisiko
      • Interpretation von Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten
      • Hochwasservorsorge mit dem Schwerpunkt hochwasserangepasstes Planen und Bauen
      • Resilienz im Hochwasserrisikomanagement
      • Aktuelle Beispiele in Deutschland und Europa

      Umfang: 3 CP

      • Grundzüge des kommunalen Starkregenrisikomanagements
      • Analyse von Niederschlag-Abluss-Prozessen in Siedlungsgebieten
      • Modellansätze zur Überflutungsberechnung
      • Analyse von Überflutungsgefährdung und Schadenspotenzialen zur Bewertung von Überflutungsrisiken

      Wissenschaftliche Methoden und Grundlagen GIS-basierter Infrastrukturplanung

      Studiengang: M.Sc. BI-IWM Pflichtbereich

      Umfang: 6 CP

      Turnus: WS

      Prüfungsleistung: Veranstaltungsübergreifende Projektarbeit und Präsentation in Kleingruppen

      Wissenschaftliche Methoden

      Dozent: alle Hauptlehrenden

      Art: Vorlesung

      Umfang: 2 CP

      • Wissenschaftliches Arbeiten - Anforderungen, Qualitätssicherungen, Quellenarbeit und Publikation
      • Statistische Verfahren zur Datenklassifikation
      • Deskriptive Datenanalyse
      • Größen und Verfahren der Umweltindikation (z.B. Wasserqualität, Gewässerstrukturgüte)
      • Analyse und Darstellung räumlich korrelierter Messdaten
      • Regionalisierung von Punktdaten

      Dozent:siehe Wasserbau

      Art: Vorlesung und Übung

      Umfang: 4 CP

      • Grundlagen geographischer Informationssysteme
      • Verwaltung und Bearbeitung von Geodaten
      • Eigenständige Erstellung, Analyse und Präsentation von räumlichen Daten
      • Einführung in das selbstständige wissenschaftliche Arbeiten mit Übungen zu ausgewählten Thema

      EDV in der Infrastrukturplanung und Wasserwirtschaft

      Studiengang: M.Sc. BI-IWM Wahlbereich (3.Sem.)

      Umfang: 6 CP

      Turnus: WS oder SS

      Prüfungsleistung: Modulprüfung als eigenständige Projektarbeiten

      Enthaltene Lehrveranstaltungen

      Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

      Art: Vorlesung

      Umfang: 3 CP

      • Überblick über Geographische Informationssysteme
      • Umgang mit Geodaten und Digitalisieren von Objekten
      • Eigenständige Analyse und Präsentation von Daten

      Dozent: siehe Fachgebiet Wasserbau

      Art: Übungen und selbstständige Bearbeitung eines Projektbeispiels

      Umfang: 3 CP

      • Prozesse und Modellbildung im Bereich des urbanen Wasserkreislaufes
      • Datengewinnung und -analyse für Zwecke der Planung und Simulation
      • Anwendung eines ausgewählten Simulationsprogrammes (Kanalnetzberechnung, Niederschlags-Abfluss-Modell, Schmutzfrachtberechnung, Kläranlagensimulation)

      Pollutant Transport and Treatment Processes

      Studiengang: M.Sc. BI-IWM Wahlbereich (1.-4.Sem.)

      Umfang: 3 CP

      Turnus: SS

      Prüfungsleistung: Schriftliche Prüfung

      Enthaltene Lehrveranstaltungen

      Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

      Art: Vorlesung und Übung

      Umfang: 3 CP

      • Herkunft, Menge und Beschaffenheit (Origin, quantity and characteristics)
      • Ziele der Klärschlammbehandlung (Objectives of Sewage Sludge Treatment)
      • Eindickung von Klärschlamm (Sludge thickening)
      • Entwässerung von Klärschlamm (Sludge dewatering)
      • Stabilisierung (Stabilization)
      • Anaerobe Schlammstabilisierung (Anaerobic stabilization)
      • Aerobe Schlammstabilisierung (Aerobic stabilization)
      • Entseuchung von Klärschlamm (Sewage sludge decontamination)
      • Klärschlammentsorgung (Sewage sludge disposal)
      • Rückbelastung der Kläranlage (Back-charging the treatment plant)
      • Co-Vergärung und Desintegration (Co-fermentation and disintegration)

      Dozent: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer

      Art: Vorlesung und Übung

      Umfang: 3 CP

      • Herkunft und Eintragspfade bei Regen- und Trockenwetter
      • Transport und Umsatzprozesse in Entwässerungssystemen (Durchmischung, Sedimentation, Remobilisierung, Abbau) und deren Modellierung
      • Funktionsweise, Bemessungansätze und Wirksamkeit von Anlagen in der Regenwasserbehandlung

      Scientific and practical work in Sanitary Engineering and Resource Recovery (Wissenschaftliches und praktisches Arbeiten in der Siedlungswasserwirtschaft und Ressourcenrückgewinnung)

      Studiengang: M.Sc. BI-IWM Wahlbereich (3.-4.Sem.)

      Umfang: 6 CP

      Turnus: WS oder SS

      Prüfungsleistung: Schriftliche Ausarbeitung und Präsentation

      Enthaltene Lehrveranstaltungen

      Dozent: Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

      Art: Übung und Hausarbeit (deutsch oder englisch)

      Umfang: 6 CP

      • organisatorische Aspekte und methodische Ansätze bei der Planung einer wissenschaftlichen oder praktischen Arbeit
      • Entwicklung eines auf eine begrenzte wissenschaftliche Fragestellung abgestimmten Arbeitsprogrammes

      • Erstellung eines Konzeptes zur Umsetzung des Arbeitsprogrammes

      • Planung und Abschätzung der Aufwandes der anstehenden Arbeitsschritte und dazu erforderlichen Ressourcen

      • Auswertung und Interpretation von Ergebnissen nach wissenschaftlichen Kriterien

      • Vorbereitung auf die Masterarbeit

      Masterarbeit

      Studiengang: M.Sc. BI-IWM Pflichtbereich (4.Sem.)

      Umfang: 24 CP

      Turnus: Themenausgabe nach Vereinbarung

      Prüfungsleistung: Schriftliche Ausarbeitung und Kolloquium

      Aktuell ausgeschriebene Abschlussarbeiten finden Sie unter aktuelle Informationen. Nach Absprache sind natürlich auch andere Themen möglich. Wenn Sie Interesse daran haben Ihre Masterabschlussarbeit an einem unserer Fachgebiete anzufertigen, sprechen Sie uns gerne an!

      Abgeschlossene Masterarbeiten

      Fachgebiet rewa

      • Einfluss von Reaktorgeometrie und Betriebsweise auf die Versäuerung industrieller Abwässer als Vorstufe für die PHA-Produktion

      Fachgebiet siwawi

      • Modellierung und hydraulische Starkregenanalyse des Regenwassermanagementkonzepts "Parkstadt Süd (Köln)" mittels Programmpaket ++SYSTEMS

       

       

      Fachgebiet rewa

      • Sludge management strategies for small scale wastewater treatment plants
      • Substitutionspotential von Phosphorverbindungen in industriellen Herstellungsprozessen und Produkten durch Recyclate der Phosphorrückgewinnung auf Kläranlagen

      Fachgebiet siwawi

      • Risikoanalyse von Kriten Infrastrukturen mit besonderem Fokus auf der kommunalen Wasserversorgung

      Fachgebiet siwawi

      Zukünftige Behandlung, Entsorgung und Verwertung von Klärschlämmen in Rheinland-Pfalz

      Exkursionen

      Studiengang: offen für alle Studiengänge des Fachbereichs Bauingenieurwesen

      Turnus: unregelmäßig nach Vorankündigung

      Zusätzlich zu den Exkursionen im Rahmen einzelner Lehrveranstaltungen bieten unsere Fachgebiete wiederkehrend mehrtägige Exkursion zu wasserwirtschaftlichen Themen an.

      Durchgeführte Exkursionen:

      • IFAT München 2018
      • Köln 2013
      • Magdeburg und Berlin 2011
      • Hamburg 2009
      • Harz 2007
      • Süddeutschland und Schweiz 2003
      • Berlin 2000
      • Wien/Bratislava 1998
      • Niederlande 1996
      • Dresden 1994
      Zum Seitenanfang