Fachgebiet Bauphysik

Untersuchung des raumseitigen Wärmeübergangs auf Bauteile der Gebäudehülle und Entwicklung eines Berechnungsverfahrens

Im Rahmen des Forschungsprojekts " Untersuchung des raumseitigen Wärmeübergangs auf Bauteile der Gebäudehülle und Entwicklung eines Berechnungsverfahrens" soll ein wesentlicher Erkenntnisgewinn über den raumseitigen Wärmeübergang auf Bauteile der Gebäudehülle erlangt werden. Dadurch wird es ermöglicht, sehr realitätsnah Oberflächentemperaturen an kritischen Bauteilstellen zu bestimmen und Berechnungen hinsichtlich der Feuchteaufnahme und des Feuchtetransportes mit wesentlich höherer Genauigkeit als bisher durchzuführen. Die Entwicklung von Modellen als Grundlage für die praxisgerechte Umsetzung der Resultate ist ein weiteres wesentliches Ziel des Projektes. Die Modelle sollen eine einfache Berechnung der Wärmeübergangswiderstände auch für solche bautypischen Situationen ermöglichen, die derzeit durch die bekannten pauschalen Berechnungsverfahren nicht ausreichend genau abgedeckt werden.

Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Zum Seitenanfang