Wasser Infrastruktur Ressourcen (Institut)

ZEBRAS

Zukunftsorientierte Einbindung der Faulung und Faulgasverwertung in die Verfahrenskette der Abwasserreinigung, Schlammbehandlung und -verwertung in Rheinland-Pfalz

Projektlaufzeit: 08/2014 - 07/2017

Bearbeitung durch: tectraa

Bearbeiter:

Ergebnisse

Im Rahmen des Projektes "Zukunftsorientierte Einbindung der Faulung und Faulgasverwertung in die Verfahrenskette der Abwasserreinigung, Schlammbehandlung und -verwertung in Rheinland-Pfalz" wurden Ansätze entwickelt, wie und unter welchen Rahmenbedingungen der Prozessschritt "Faulung" bei bestehenden Kläranlagen mit getrennter anaerober Schlammstabilisierung (sogenannte Faulungsanlagen) optimiert werden kann.

Grundlage des Projektes ZEBRAS stellt eine detaillierte Bestandsaufnahme der Basisdaten der Faulungsanlagen in RLP dar, anhand derer die erschließbaren Potenziale zur Steigerung der Faulgaserzeugung und -verwertung im Bestand abgeschätzt wurden. Die Ergebnisse der Untersuchungen lassen ein beachtliches Potenzial zur Steigerung der Faulgaserzeugung und -verwertung und damit der Stromproduktion auf den bestehenden Faulungsanlagen in RLP erkennen.

Es wurden Checklisten entwickelt, die die Vorgehensweise bei der Ermittlung von Optimierungspotenzialen beschreiben und die anlagenspezifischen Gegebenheiten der jeweiligen Kläranlage berücksichtigen. Mit Hilfe der Checklisten und dem dazugehörigen Datenkatalog kann ein individuelles Konzept zur Optimierung erstellt werden. Die Checklisten berücksichtigen Anpassungen bei der Abwasserreinigung, Optimierungen bei der Schlammbehandlung, die Verbesserung der Faulgasverwertung und die Flexibilisierung des Betriebs.

Die erzielten Ergebnisse stellen eine gute Grundlage zur Umsetzung einer zukunftsfähigen Gestaltung der Schlammbehandlung und -entsorgung sowie Faulgasverwertung dar, womit eine konsequente Fortschreibung des in Rheinland-Pfalz eingeschlagenen Weges erfolgt, eine nachhaltige und energieeffiziente Abwasserbehandlung weiter voranzutreiben. Die rheinland-pfälzischen Projekte zur „Steigerung der Energieeffizienz von Abwasseranlagen“, zu "Semizentralen Schlammbehandlungscentern - SBC“ und zur "Neubewertung von Abwasserreinigungsanlagen mit anaerober Schlammbehandlung und der abwassertechnischen Situation - NAwaS“ werden durch die Projektergebnisse erweitert und ergänzt und die im Projekt entwickelten Ideen befördern eine nachhaltige Entwicklung in der Wasserwirtschaft. Zudem ergeben sich durch die Analyse der Faulungsanlagen mit einem Schwerpunkt auf der Schlammbehandlung und -verwertung Synergieeffekte mit dem Kooperationsprojekt „Regionale Klärschlammstrategien für Rheinland-Pfalz.

Die Checklisten und der Datenkatalog stehen auf der Homepage Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Frosten zum Download bereit.

Fragen zur Anwendung der Checklisten können direkt an die Projektbeteiligten gestellt werden.

Den Schlussbericht zum Projekt finden sie hier.

Fachtagung

Am 23.11.2017 fand die Fachtagung "Kläranlagen in der Energiewende: Faulung optimieren & Flexibilität wagen" statt.

Das Tagungsprogramm, den Tagungsband sowie die einzelnen Vorträge finden sie hier.

Finanzierende Institution(en)

  • Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz (MULEWF)

Partner-Institution(en)

  • Universität Luxemburg, Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft und Wasserbau
  • Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner mbH

Literaturliste

Zum Seitenanfang