Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Zwischenbilanz - Umfrage zum Pendlerverkehr

Bereits rund 1.450 Teilnehmer - Noch Potenzial nach oben

Bildquelle: imove/Baron

Grafik: Baron/imove - Datenstand: 28.02.2014

Seit Mitte Januar 2014 läuft die Befragung zum Pendlerverkehr www.pendlerbefragung.de (siehe Hintergrundinformation unten). Der räumliche Schwerpunkt der Befragung liegt auf Rheinland-Pfalz und angrenzenden (Bundes-)Ländern.

Der SWR1 Hörfunk berichtete hierzu am 11.02.2014 in der Sendung „Der Vormittag“ und die Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ im Südwestteil am 06.02.2014. Zudem sind Internetlinks unter anderem über Facebook, Xing und flinc.org verfügbar gemacht worden. Die Resonanz liegt bislang bei rund 1.450 Aufrufen insgesamt, von denen rund 900 (ca. 62 %) verwertbar sind. Die Aufteilung der Wohnorte der Befragungsteilnehmer teilt sich für Rheinland-Pfalz auf die in nebenstehender Abbildung dargestellten Kreise auf.

Deutlich wird hierbei, dass manche Kreise derzeit noch stark unterrepräsentiert sind – diese Teilnahmezahl gilt es zu verbessern! Die Befragung ist noch bis Ende April 2014 unter www.pendlerbefragung.de erreichbar.

 

Hintergrund:

Im Rahmen eines Dissertationsvorhabens soll der Pendlerverkehr im ländlichen Raum betrachtet werden. Gerade hierfür sind detaillierte Einblicke in das Verkehrsverhalten der Pendlerinnen und Pendler wichtig. Eine Potentialanalyse soll z. B. mögliche Bündelungs- und Verlagerungspotentiale aufzeigen um Maßnahmenkonzepte und Handlungsmöglichkeiten für einen energieeffizienteren Pendlerverkehr erarbeiten zu können.

Die Befragung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, deren Arbeitsort nicht an ihrem Wohnort liegt. Für die Beantwortung der Fragen werden je nach Bearbeitungsgeschwindigkeit ca. 20 Minuten benötigt. Die Umfrage erfolgt anonym. Sie ist unter folgendem Link zusammen mit einer kurzen Beschreibung des Vorhabens zu finden: http://tu.pendlerbefragung.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Presseinformation finden Sie hier.

Für Ihre Teilnahme herzlichen Dank!