Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Studie zur energetischen Optimierung der Kläranlage Buchholz

Beschreibung

Projektlaufzeit: 01/2014 - 09/2014

Bearbeiter:

Die Verbandsgemeindewerke (VGW) Bruchmühlbach-Miesau betreiben im Ortsteil Buchholz eine mechanisch-biologische Abwasserreinigungsanlage nach dem Belebtschlammverfahren mit simultan aerober Schlammstabilisierung, die auf eine Anschlussgröße von 13.000 EW ausgebaut ist. Die von der Verbandsgemeinde angestrebte energetische Optimierung des Klärbetriebs muss die heutige sowie die zukünftige Belastungssituation berücksichtigen.

Im Rahmen des Projektes werden zwei Module bearbeitet. Modul 1 umfasst die Analyse des Betriebs und der Verfahrenstechnik der Kläranlage Buchholz, um etwaige Defizite sowie energetische und verfahrenstechnische Optimierungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Modul 2 beinhaltet Untersuchungen zur Umstellung des Betriebes der Belebungsbecken von aerober zu anaerober Schlammstabilisierung.

Finanzierende Institution(en)

  • Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau

Partner-Institution(en)

  • GKU Gesellschaft für kommunale Umwelttechnik mbH, Fulda