Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Dipl.-Ing. Oliver Gretzschel

Telefon: 0631/205-3831
Fax: 0631/205-4550
Email: 
oliver.gretzschel[at]bauing.uni-kl.de

Postanschrift:
Paul-Ehrlich-Strasse 13
Raum 13/251
67663 Kaiserslautern

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1994-2000Studium 'Umweltingenieurwesen und Verfahrenstechnik' an der Brandenburgische Technische Universität Cottbus. Vertiefungsrichtungen: Abwassertechnik und Angewandter Gewässerschutz, Betriebliches und Öffentliches Umweltmanagement
12/2000-03/2001Ecopol GmbH, Würzburg: Ausarbeitung eines Modells für die Einführung von Umweltmanagementsystemen in kleinen und mittleren Unternehmen unter Berücksichtigung der Lokalen Agenda 21.
04/2001-03/2002Ingenieurgesellschaft für Stadthydrologie mbH - ifs, Hannover: Trainee bei ifs in Verbindung mit Fortbildungsprogramm beim BEW in Essen. Mitarbeit in einem Messprojekt zur Untersuchung der Beschaffenheit von Parkflächenabflüssen; Durchführung der GIS-Arbeiten im Rahmen einer Entwässerungsplanung; Ausarbeitung der Studie 'Vorbehandlungsmaßnahmen von zur Versickerung bestimmtem Niederschlagswasser'.
04/2002-04/2005Labor für Wasserbau und Wasserwirtschaft - FH Münster: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen der Bearbeitung des wasserwirtschaftlichen Aufgabenbereichs des Verbund-Projektes 'FLUMAGIS - Interdisziplinäre Methoden- und Werkzeugentwicklung zur Planung und Kontrolle von Maßnahmen für das Flusseinzugsgebietsmanagement mit Geoinformationssystemen' (www.flumagis.de). Projektarbeit, Lehrtätigkeit im Bereich GIS und NA-Modellierung, Betreuung von Diplomarbeiten, Projektakquisition im Bereich F&E, Öffentlichkeitsarbeit.
04/2005-04/2007Infrastruktur & Umwelt, Potsdam: Mitarbeiter im Projekt 'Transnationale Strategie für einen vorsorgenden Hochwasserschutz durch raumplanerische Maßnahmen im Einzugsgebiet der Oder' - OderRegio (www.oderregio.org). Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, GIS
seit 07/2007Wissenschaftlicher Mitarbeiter FB Bauingenieurwesen, WIR

Arbeitsschwerpunkte

  • Energie- und Ökoeffizienz in der Siedlungswasserwirtschaft
  • Flexibilitätsoptionen auf Kläranlagen als Baustein der Energiewende
  • Mikroschadstoffe und Nährstoffe in urbanen Wasserkreisläufen und Gewässereinzugsgebiete

Aufgaben in der Lehre

  • Prüfung im Bereich "Abfallwirtschaft"

Ausgewählte Publikationen

Sortiere nach: Autor, Jahr, Titel

Literaturliste

  • Ressources-efficient long term storage options by the integration of fluctuating renewable energies on WWTPs.
    Oliver Gretzschel, Michael Schäfer, Heidrun Steinmetz und Theo G. Schmitt
    (2018)
  • Dynamische Simulation von Regelenergiekonzepten auf Abwasserreinigungsanlagen.
    Inka Hobus, Yannick Taudien, Philipp Pyro, Michael Schäfer und Oliver Gretzschel
    (2017-05-30)
    Online-Adresse
  • Kläranlagenpotenziale zur Langzeitspeicherung via Power-to-Gas.
    Micheal Schäfer und Oliver Gretzschel
    (2017-03-22)
    Adresse im Internet
  • Kläranlagen im Energiemarkt der Zukunft- Ergebnisse aus dem Verbundvorhaben.
    Frank Hüesker und Oliver Gretzschel
    (2017-03-08)
    Online-Adresse
  • Abwasserreinigungsanlagen als Regelbaustein in intelligenten Verteilnetzen mit Erneuerbarer Energieerzeugung - arrivee. Schlussbericht arrivee.
    Theo G. Schmitt, Oliver Gretzschel, Michael Schäfer, Frank Hüesker, Dirk Salomon, Artur Bidlingmaier, Markus Zdrallek, Tobias Kornrumpf, Ralf Simon, Babett Hanke, Verena Honeck, Tobias Langshausen, Alexander Keil, Karl-Heinz Lentz, Sven Lontzek, Robert Halver, Christoph Richtarski, Marvin Roch, Gerd Kolisch, Philipp Pyro, Yannick Taudien, Inka Hobus, Daniel Schiebold, Thomas Charles, Jana Siebeck, Henning Knerr und Technische Universität Kaiserslautern
    (2017)
    DOI: 10.2314/GBV:899010695
    Online-Adresse
  • Dynamische Simulation von Regelenergie- und Speicherkonzepten auf Abwasserreinigungsanlagen.
    Inka Hobus, Yannick Taudien, Phillip. Pyro, Michael Schäfer und Oliver Gretzschel
    11. DWA-Fachtagung MSR, (2017)
  • Flexibilitätsoptionen auf Kläranlagen.
    Michael Schäfer, Oliver Gretzschel, Theo G. Schmitt und Inka Hobus
    Kläranlagen in der Energiewende: Faulung optimieren & Flexibilität wagen, Vol. 40, S. 67–95. (2017)
  • Flexibilitätspotenziale von Kläranlagen am Energiemarkt. Welchen Beitrag können Kläranlagen in Deutschland mit ihrer Stromproduktion leisten? Eine Bestandsaufnahme.
    Michael Schäfer, Oliver Gretzschel, Theo G. Schmitt und Yannick Taudien
    wwt - Wasserwirtschaft Wassertechnik, Nr. 3, S. 8–12. (2017)
    URL im E-Periodical
  • Kläranlagen als Flexibilitätsoption im Stromnetz. Ergebnisse aus dem Verbundprojekt arrivee: Welchen Beitrag leisten Kläranlagen mit anaerober Schlammstabilisierung im Rahmen der Energiewende?.
    Theo G. Schmitt, Michael Schäfer, Oliver Gretzschel, Artur Bidlingmaier, Babett Hanke, Inka Hobus, Verena Honeck, Tobias Kornrumpf, Philipp Pyro, Dirk Salomon und Markus Zdrallek
    wwt - Wasserwirtschaft Wassertechnik, Nr. 5, S. 8–14. (2017)
    URL im E-Periodical
  • Potential of Wastewater Treatment Plants for Long-Term-Storage Options via Power-to-Gas.
    Michael Schäfer und Oliver Gretzschel
    (2017)
    Adresse im Internet
  • Rahmenbedingungen für die Sektorkopplung von Abwasserreinigung und Klärschlamm-Behandlung mit der Energiewirtschaft: Hemmnisse, Treiber und Chancen.
    Axel Dierich, Frank Hüesker, Till Ansmann und Oliver Gretzschel
    Korrespondenz Abwasser, Abfall, Vol. 64, Nr. 8, (2017)
    DOI: 10.3242/kae2017.08.004
  • Virtuelle Kraftwerke - Potenziale der Kläranlage als Flexibilitätsbaustein des Energiemarktes. Ein Zwischenstand aus dem Projekt arrivee.
    Oliver Gretzschel, Henning Knerr und Schäfer Michael
    (2016-09-02)
    Online-Adresse
  • Flexibilität auf Kläranlagen -Anlagenkonzepte & Energiebilanzierung.
    Oliver Gretzschel, Michael Schäfer und Yannick Taudien
    (2016)
    Adresse im Internet
  • Innovative Anlagenkonzepte für den Strommarkt der Zukunft.
    Oliver Gretzschel, Michael Schäfer, Theo G. Schmitt, Inka Hobus und ERWAS
    (2016)
    Online-Adresse
  • Kläranlagen als Regelbaustein im Energienetz.
    Michael Schäfer und Oliver Gretzschel
    (2016)
    Adresse im Internet
  • The natural gas grid infrastructure as a suitable storage for renewable energy produced by wastewater treatment plants.
    Michael Schäfer, Oliver Gretzschel, Stefan Schütz, Enrico Schuhmann und Toni. Raabe
    Proceedings zur 10th International Renewable Energy Storage Conference (IRES), Düsseldorf, (2016)
  • Wasserwirtschaftliche Anlagen als Flexibilitätsdienstleister im Stromnetz. Zwischenergebnisse aus Projekten der BMBF-Fördermaßnahmen ERWAS.
    Oliver Gretzschel, Michael Schäfer, Verena Honeck und Arthur Dornburg
    KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall, Vol. 63, Nr. 8, S. 670–678. (2016)
  • Wastewater treament plants as a municipal contribution to provide system service and storage capacities in the future energy market.
    Michael Schäfer, Oliver Gretzschel und Inka Hobus
    (2016)
    Adresse im Internet
  • Abwasserreinigungsanlagen als Regelbaustein in intelligenten Verteilnetzen mit erneuerbarer Energieerzeugung.
    Oliver Gretzschel, Michael Schäfer, Theo G. Schmitt und Inka Hobus
    (2015-09-08)
    Online-Adresse
  • Energieverbraucher und Flexibilitätsoptionen in der Prozesskette der Abwasser- und Klärschlammbehandlung.
    Oliver Gretzschel, Michael Schäfer und Technische Universität Kaiserslautern
    (2015-07-08)
    Online-Adresse
  • Dynamische Simulation von Regelenergie- und Speicherkonzepten auf Abwasserreinigungsanlagen.
    Inka Hobus, Yannick Taudien, Gerd Kolisch, Oliver Gretzschel und 22. SIMBA-Anwendertreffen
    (2015-05-06)
    Online-Adresse
  • Die Kläranlage als Regelbaustein im Energienetz. Das BMBF-Verbundprojekt arrivee: Welchen Beitrag können Kläranlagen mit separater anaerober Schlammstabilisierung im Rahmen der Energiewende leisten?.
    Michael Schäfer, Oliver Gretzschel, Theo G. Schmitt, Henning Knerr und Inka Hobus
    wwt - Wasserwirtschaft Wassertechnik, Vol. 65, Nr. 6, S. 27–29. (2015)
    URL im E-Periodical
  • Wastewater Treatment Plants as System Service Provider for Renewable Energy Storage and Control Energy in Virtual Power Plants – A Potential Analysis.
    Michael Schäfer, Oliver Gretzschel, Theo G. Schmitt und Henning Knerr
    Energy Procedia, Vol. 73, S. 87–93. (2015)
    DOI: 10.1016/j.egypro.2015.07.566
  • Wastewater treatment plants as system service provider for renewable energy storage and control energy in virtual power plants.
    Michael Schäfer und Oliver Gretzschel
    (2015)
    Adresse im Internet
  • Umstellung von Kläranlagen auf Schlammfaulung. Energetisches und ökonomisches Optimierungspotenzial.
    Theo G. Schmitt, Oliver Gretzschel, Joachim Hansen, Klaus Siekmann, Jürgen Jakob und Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz Ministerium für Umwelt
    (2014)
    Online-Adresse
  • Power-to-Gas - Visionen zur Stromspeicherung.
    Oliver Gretzschel, DWA Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland und DWA
    (2013-11-07)
  • Bewertung des Anwendungsbereichs der Schlammfaulung unter Berücksichtigung der Energieeffizienz kommunaler Kläranlagen.
    Theo G. Schmitt, Oliver Gretzschel, Joachim Hansen, Klaus Siekmann und Jürgen Jakob
    Zukunftsfähige Abwasser- und Schlammbehandlung - Bauliche, verfahrenstechnische und energetische Optimierungspotenziale, Vol. 143, S. 123–140. (2012)
  • Energieerzeugung - die Vielzahl von Möglichkeiten nutzen.
    Oliver Gretzschel, Gerd Kolisch und DWA
    (2012)
  • Schlammfaulung statt aerober Stabilisierung - Trend der Zukunft?. Ergebnisse einer Studie zur Abschätzung der Wirtschaftlichkeit der Umstellung von aeroben Stabilisierungsanlagen auf Faulungsbetrieb.
    Oliver Gretzschel, Theo G. Schmitt, Joachim Hansen, Klaus Siekmann und Jürgen Jakob
    Korrespondenz Abwasser, Abfall, Vol. 59, Nr. 12, S. 1144–1152. (2012)
  • Schlammfaulung statt aerober Stabilisierung?. Studie zur Wirtschaftlichkeit: Macht sich die Umstellung von aeroben Stabilisierungsanlagen auf Faulungsbetrieb bezahlt?.
    Oliver Gretzschel, Theo G. Schmitt, Joachim Hansen, Klaus Siekmann und Jürgen Jakob
    Wasserwirtschaft Wassertechnik, Nr. 3, S. 27–33. (2012)
    URL im E-Periodical
  • Betriebliche und energetische Aspekte von Schlammfaulung und -stabilisierung.
    Joachim Hansen, Oliver Gretzschel, Jürgen Jakob und Klaus Siekmann
    Schlammfaulung statt aerober Stabilisierung - Trend der Zukunft?, Vol. 30, S. 11–33. (2011)
  • Neuberwertung von Abwasserreinigungsanlagen mit anaerober Schlammbehandlung vor dem Hintergrund der energetischen Rahmenbedingungen und der abwassertechnischen Situation in Rheinland-Pfalz - NAwaS. Modul 2 - Weitergehende Untersuchungen.
    Oliver Gretzschel, Joachim Hansen, Klaus Siekmann, Jürgen Jakob und Theo G. Schmitt
    (2011)
    Online-Adresse
  • Neubewertung von Abwasserreinigungsanlagen mit anaerober Schlammbehandlung vor dem Hintergrund der energetischen Rahmenbedingungen und der abwassertechnischen Situation in Rheinland-Pfalz - NAwaS. Modul 1 - Grundlegende Untersuchungen.
    Theo G. Schmitt, Oliver Gretzschel, Joachim Hansen und Klaus Siekmann
    (2010)
    Online-Adresse

 

weitere Publikationen finden Sie unter: www.erwas-arrivee.de

  • Poster: Schäfer, M. (2016):Wastewater treatment plants as a municipal contribution to provide system services and storage capacities in the future energy market. 10th International Renewable Energy Storage Conference (IRES); Konferenzbeitrag 15.-17. März 2016 Düsseldorf
  • Veröffentlichung: Schäfer, M.; Gretzschel, O.; Schütz, S.; Schuhmann, E.; Raabe, T. (2016): The natural gas grid infrastructure as a suitable storage for renewable energy produced by wastewater treatment plants. Konferenzbeitrag: 10th International Renewable Energy Storage Conference (IRES); Konferenzbeitrag 15.-17. März 2016 Düsseldorf
  • Poster: Schäfer, M. (2016):The natural gas grid infrastructure as a suitable storage for renewable energy produced by wastewater treatment plants. 10th International Renewable Energy Storage Conference (IRES); Konferenzbeitrag 15.-17. März 2016 Düsseldorf
  • Veröffentlichung mit Vortrag: Gretzschel, O. (2015): Situationsanalyse der Gesamtemissionen an Mikroschadstoffen im Einzugsgebiet der Nahe. Fachtagung „Mikroschadstoffe aus Abwasseranlagen in Rheinland-Pfalz“, 25. November 2015, Kaiserslautern
  • Veröffentlichung: Knerr, H.; Gretzschel, O.; Schmitt, T.G.; Kolisch, G.; Taudien, Y. (2015): Bilanzierung der Gesamtemissionen an ausgewählten Mikroschadstoffen im Naheeinzugsgebiet. Tagungsband DWA- und BWK-Jahrestagung 2015 der Landesverbände Hessen/ Rheinland-Pfalz/ Saarland „Wasserwirtschaft und zukunftsfähige Infrastruktur - Neue Herausforderungen und neue Wege der Wasserwirtschaft“, 02. und 03. Juli 2015, Offenbach am Main
  • Veröffentlichung: Schäfer, M.; Gretzschel, O.; Knerr, H.; Schmitt, T. G.; (2015): Wastewater treatment plants as system service provider for renewable energy storage and control energy in virtual power plants– A potential analysis. Energy Procedia Vol. 73 , 87 - 93
  • Veröffentlichung: Schäfer, M.; Gretzschel, O.; Knerr, H.; Schmitt, T. G.; Kolisch, G.; (2015): Die Kläranlage als Regelbaustein im Energienetz - Power-to-Gas-to-Power. wwt - Wasserwirtschaft Wassertechnik Nr. 6 , 27 - 29
  • Veröffentlichung: Knerr, H.; Gretzschel, O.; Schmitt, T.G.; Kolisch, G.; Jung, T.; Angerbauer, F. (2014): Der Einfluss der Siedlungscharakteristik auf die Emissionen von Spurenstoffen aus kommunalen Kläranlagen. Tagungsband zur Aqua Urbanica 2014 „Misch- und Niederschlagswasserbehandlung im urbanen Raum“, 23. und 24. Oktober 2014, Innsbruck, Österreich
  • Vortrag: Gretzschel, O. (2013): Power to Gas: Visionen zur Stromspeicherung. DWA Landesverbandstagung Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland: Vom Wasser zum Strom, 8./9, November 2013, Mainz
  • Veröffentlichung: Gretzschel, O.; Jakob, J.; Siekmann, K; Hansen, J. (2011): Das Projekt NAwaS – Motivation und Vorgehensweise. Schriftenreihe des Fachgebietes Siedlungswasserwirtschaft, TU Kaiserslautern, Bd. 30 Tagungsband Schlammfaulung statt aerober Stabilisierung - Trend der Zukunft? , Kaiserslautern, 35-60