Fachgebiet Immobilienökonomie

Forschungsfelder

FG Immobilienökonomie


Forschungsfelder

Das Fachgebiet „Immobilienökonomie“ (Real Estate Studies) an der TUK ist spezialisiert auf Immobilien- und Facility Management, insbesondere die Digitale Transformation von Geschäftsmodellen, Prozessen und Business Intelligence. Das Team um Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock  entwickelt Lösungen für die Entwicklung und den Betrieb von nachhaltigen Quartieren, Gebäuden und Bauteilen einzeln und mit interdisziplinären Forschungs- und Praxispartnern. Dabei werden speziell die Anforderungen von Bestandshaltern wie auch Corporates an den Betrieb der Gebäude berücksichtigt.

Die Gebäudedokumentation und digitale Verarbeitung von Dokumenten mit der Integration in Business Intelligence Systeme sehen wir als Schlüssel für digitalisierte Prozesse im Immobilien- und Facility Management. Hierfür entwickeln wir gemeinsam mit Partnern aus der Informatik auch Algorithmen auf Basis von Maschinellem Lernen, um Dokumente zu klassifizieren und relevante Informationen für spezielle Use Cases zu extrahieren. Unsere Kompetenz liegt speziell in der Auswahl, Klassifizierung und Priorisierung der Dokumente und Daten sowie deren Verknüpfung und Verarbeitung für konkrete Use Cases (z.B. Life Cycle Costing/ LCC, Ökobilanzierung, Benchmarking, Reporting, Due Diligence, nachhaltige Projekt- und Bestandsentwicklung) im digitalen Immobilien- und Facility Management.

Die Chancen durch Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft wollen wir zum Besten für alle Beteiligten nutzen helfen. Die Stärkung des Wissenstransfers, Anreizsysteme und Aspekte des Risikomanagements in der Bau- und Immobilienwirtschaft sind spezielle Anliegen des Fachgebiets in Forschung und Lehre. Wir sind überzeugt, dass diese drei Schlüssel für überdurchschnittlichen Erfolg sind, der durch Wertschöpfungspartnerschaften verstetigt wird.

Wir sind Mitglied im Potenzialbereich Research Center Region und Stadt der TUK im Rahmen der Forschungsinitiative II. 

Wesentliche Aspekte in unseren Forschungsprojekten sind:

  • Digitale Gebäudedokumentation und automatisierte Informationsextraktion
  • Life Cycle Costing (Kalkulation, Simulation, Dokumentation, Due Diligence)
  • Nachhaltige Projekt- und Bestandsentwicklung
  • Wissenstransfer, Anreizsysteme und Aspekte des Risikomanagements
Zum Seitenanfang