Studiengang Facility Management

Berufsperspektiven im Facility Management

Eine Stimme aus der Praxis:

„Der Markt für Facility Management (FM) in Deutschland wird je nach Quelle auf 50 bis 55 Mrd. Euro beziffert und auch in Zukunft ganz sicher an Bedeutung gewinnen. Facilities und FM sind anspruchsvoller geworden. Deswegen brauchen wir mehr und mehr hochqualifizierte Mitarbeiter, die eine FM-spezifische, praktisch und theoretisch fundierte Ausbildung absolviert haben. Der Studiengang Facility Management an der TU Kaiserslautern ist der erste universitäre Studiengang dieser Art in Deutschland. Der Studiengang konzentriert für uns sinnvoll technische und ökonomische Aspekte in einem praxisnahen Studienprogramm.“

Otto Kajetan Weixler, Vorsitzender der Geschäftsführung Apleona HSG GmbH, Vorsitzender des Vorstands der German Facility Management Association (GEFMA) Deutscher Verband für Facility Management e.V.

GEFMA-Zertifikat

Für Absolventen GEFMA-zertifizierter Studiengänge besteht die Möglichkeit, zusätzlich zum Abschlusszeugnis der Hochschule ein GEFMA-Zertifikat zu erwerben. Vielen Studierenden und Absolventen ist diese Chance auf ein persönliches GEFMA-Zertifikat nicht bekannt.

Ebenso beinhaltet das Zertifikat die Möglichkeit einer einjährigen beitragsfreien Mitgliedschaft. Als korrespondierendes Mitglied haben Studierende alle Vorteile einer regulären Mitgliedschaft. So beispielsweise den Zugang zu Richtlinien sowie Einladungen zu Veranstaltungen von Lounges und Junior Lounges.

Weitere Informationen findet Sie hier und auf der GEFMA-Website.

Berufsfelder

AbsolventInnen des FM Studiengangs an der TU Kaiserslautern finden in allen Bereichen des Real Estate und Facility Managements interessante Tätigkeitsfelder:

  • in Unternehmen bzw. Organisationen mit eigenem Immobilienbestand, wie Industrie- und Dienstleistungsunternehmen (Corporate Real Estate Management) oder Gebäude- und Liegenschaftsverwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden (Public Real Estate Management)
  • bei Entwicklern und Betreibern öffentlicher Einrichtungen und Gebäude, wie Shopping Centern, Freizeitimmobilien, Themen- und Verwaltungsgebäuden, Kliniken, Hochschulen, Bahnhöfen, Flughäfen usw.
  • bei Facility-Service-Unternehmen und Beratungsunternehmen
  • bei Projektentwicklungsunternehmen, Bauträgern und Energieunternehmen
  • als Wissenschaftliche MitarbeiterInnen/DoktorandInnen an Hochschulen im In- und Ausland (mit M.Sc. Abschluss)

Jetzt möchten Sie konkrete Einkommensspannen erfahren?

Der Property & Construction Report der internationalen Personalberatung Michael Page belegt die guten Einkommensaussichten für Facility ManagerInnen. Ohne Leitungsposition liegen die Gehaltsspannen in Deutschland gemäß Michael Page Property & Construction Report (2015) bei 50.000 bis 75.000 Euro pro Jahr, mit Leitungsfunktion bei 80.000 bis 140.000 Euro.

Zum Seitenanfang