Fachgebiet Baubetrieb

Bauvergaberecht im SS


    • Grundsätze der Vergabe
    • Arten der Vergabe
    • Nachweis der Eignung der Bieter
    • Leistungsbeschreibung
    • Wertung der Angebote
    • Aufhebung der Ausschreibung
    • Bedeutung der VOB/B
    • Vergütungsregelung
    • Ausführung der Bauleistung
    • Kündigung und Vertragsstrafe
    • Abnahme
    • Mängelansprüche und Zahlungsregelungen

    Die vertraglichen Beziehungen zwischen den Baubeteiligten und das Bauvertragsrecht spielen eine immer wichtigere Rolle im Bauwesen. Die Baubeteiligten, wie u.a. Architekten, Bauingenieure und Facility Manager müssen sich täglich mit der Vergabe- und Vertragsordnung im Bauwesen auseinandersetzen und diese  anwenden können. Die Vorlesung “Vertragliche Beziehungen zwischen den Baubeteiligten / Bauvertragsrecht” behandelt die allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen (VOB/A) und die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführungen von Bauleistungen (VOB/B).

     

    Die Studierend

    • erwerben umfassende Kenntnisse über die Grundsätze der Vergabe und die Bedeutung der VOB
    • sind nach Besuch der Vorlesung in der Lage, einzelne Sachlagen beurteilen zu können und anhand des Bauvertrags- und Bauvergaberechts zu ergründen
    • werden mit alltäglichen Situationen konfrontiert und entwickeln durch deren genauere Betrachtung und Auslegung ein vertieftes Problembewusstsein für die Beurteilung und Rechtsprechung in der Baupraxis

     


    Weiter Informationen


    Hörerkreise:

    6. Semester

    Dozenten:

    Dr. jur. Harald Weber

    Prof. Dr.-Ing. K. Körkemeyer

    KIS-Kennung:

    BI-BBW-SS007VL-V-7

    Kreditpunkte:

    3 CP

    Zum Seitenanfang