Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

PBKBau - Implementierung von BIM in der Entwässerungstechnik

Projekttitel

PBK Bau - Entwicklung eines parametrisierten Bauteilkataloges für den Tiefbau

 

Projektbeschreibung

Das Ziel des Forschungsvorhabens ist die Kategorisierung und die Standardisierung von Informationen zu Bauteilen und Bauprozessen im Kanalbau bei der Verwendung der Building-Information-Modeling-Methodik. Hierzu wird eine Datenbank erstellt, die als Schnittstelle zwischen den bereits existierenden, speziell für die siedlungswasserwirtschaftlichen und baubetrieblichen Fragestellungen entwickelten Datenaustauschformaten (ISYBAU und DWA-M150) und der bereits als ISO-Standard definierten Industry Foundation Classes (kurz: IFC) fungiert. Die Datenbank enthält sowohl parametrisierte geometrische Daten von Bauteilen als auch die dazugehörigen Daten zu Kosten und Aufwandswerten gängiger Bauverfahrenstechniken zu Neubau und Sanierung. Eine Anbindung der Datenbank in den Planungsprozess mit der BIM-Methodik stellt sowohl in der Planungs- und Bauphase als auch in der Betriebs- bzw. Nutzungsphase eine enorme Steigerung in der Kosten- und Termineffizienz von Bauvorhaben im Kanalbereich dar. Durch die Informationsbreite und -tiefe der sich in der Datenbank befindlichen Informationen bietet diese zusätzlich einen erheblichen Mehrgewinn in der Generierung von nutzbaren Informationen zur Einpflege in aktuell bestehende und/oder zukünftige Kanalinformationssysteme.

 

Forschungsteam

Prof. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer,

Aqib Rehman, M. Sc. (Projektleitung)

Daniel Walter, M. Sc.

Dipl.-Ing. Philipp Müller

Technische Universität Kaiserslautern
Fachgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft, Fachbereich Bauingenieurwesen

 

Presseberichte

Folgen