Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

imove forscht an weiteren Maßnahmen zur Erhöhung der Radverkehrssicherheit

Forschungskreuzung, (c) DLR 2017

Fahrzeugtechnische Maßnahmen zur Erhöhung der Radverkehrssicherheit haben in jüngster Zeit sowohl im wissenschaftlichen als auch im wirtschaftlichen Umfeld ein großes Interesse erfahren. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben in den letzten Jahren zu vielfältigen Lösungen zur Verbesserung der Rad­verkehrssicherheit geführt. Eine wissenschaftliche Untersuchung der Wirksamkeit der einzelnen Lösungen und der Lösungen im Zusammenspiel sowie ein Überblick zu möglichen zukünftigen Lösungen sind bislang jedoch noch nicht verfügbar. Hierzu hat die Bundesanstalt für Straßenwesen Ende 2017 die Finanzierung des Forschungsprojekts bewilligt.

Das Ziel dieses Projekts ist eine übergreifende Betrachtung und Bewertung bestehender sowie technisch möglicher Sicherheitssysteme für den Radverkehr, die eine wesentliche Grundlage für Weiterentwicklungen zur Erhöhung der Radverkehrssicherheit sowohl im wirtschaft­lichen als auch im wissenschaftlichen Bereich liefern können.

Die Laufzeit des mit 259.000 € unterstützten Projekts beträgt etwa ein Jahr.

Link zur Projektseite