Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Exkursion nach Karlsruhe

Exkursion im Rahmen der Vorlesung "Bauphysikalische Modellierung" an das Karlsruher Institut für Technologie.

Die Exkursionsteilnehmer mit Juniorprofessor Conrad Völker (rechts) und Dr. Marcel Schweiker (fünfter von rechts). (Foto: M. Shirani).

Unter der Leitung von Juniorprof. Dr.-Ing. Conrad Völker fand am 29. Januar 2014 eine Exkursion im Rahmen der Vorlesung "Bauphysikalische Modellierung" an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) statt. Ziel der Exkursion für die Studierenden des Studiengangs Bauingenieurwesen war die Besichtigung des Raumklima-Teststands LOBSTER (Laboratory for Occupant Behaviour, Satisfaction, Thermal Comfort and Environment Research). In diesem völlig neuartigen Gebäude werden Untersuchungen zur thermischen und visuellen Behaglichkeit am Arbeitsplatz sowie energieeffizienten Gebäudekonzepten durchgeführt.

Anschließend wurde den Studierenden im Rahmen eines Workshops die energetische Gebäudesimulation vorgeführt. Mit Hilfe solcher Simulationen können beispielsweise Energiekonzepte von Gebäuden unter Berücksichtigung des Nutzerverhaltens erstellt werden. Danach wurde das neu erlernte Wissen angewendet, in dem der Teststand LOBSTER mit der Software DesignBuilder modelliert wurde. Der Workshop wurde geleitet von Dr. Marcel Schweiker vom Fachgebiet "Bauphysik & Technischer Ausbau" (Professor Andreas Wagner).

Neben diesem Workshop besteht ein fachlicher Austausch zwischen dem Fachgebiet Bauphysik (Professor Oliver Kornadt, Juniorprofessor Conrad Völker) und dem KIT. So war Professor Wagner erst kürzlich an der TU Kaiserslautern und hat im Rahmen der Konferenz "Bauphysiktage Kaiserslautern" dem interessierten Fachpublikum den Teststand LOBSTER sowie die dazugehörigen Forschungsprojekte vorgestellt.

Die Exkursion wurde von der Alumni-Vereinigung des Studiengangs Bauingenieurwesen finanziell unterstützt.