Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Ausstattung der großen Prüfhalle

  • Spannfeld: Abmessungen 10 x 15 m, Anspannraster: 1 x 1 m, max. Last je Anspannpunkt in jede Richtung 1.000 kN,
  • drei Prüfrahmen für Lasten bis max. 4.000 kN,
  • unterschiedliche Widerlager und zahlreiche Träger für individuelle Versuchsaufbauten,
  • verschiedene servo-hydraulische Prüfzylinder für statische und dynamische Lasten von 100 bis 2.500 kN,
  • verschiedene hydraulische Pressen für statische Lasten von 50 bis 1.500 kN,
  • drei stationäre Hydraulikaggregate mit 80, 165 und 300 l Öl/min, verfügbar an allen Prüfständen,
  • mobile Hydraulikpumpen für Elektro-, Pneumatik- und Handbetrieb,
  • eine Viersäulen-Prüfmaschine für Lasten bis 4.000 kN auf Druck und 1.000 kN auf Zug,
  • eine Viersäulen-Prüfmaschine für statische und dynamische Lasten bis 600 kN,
  • eine Zweisäulen-Prüfmaschine für Lasten bis 250 kN,
  • verschiedene Prüfmaschinen zur Bestimmung von Festbetoneigenschaften (gemeinsame Nutzung mit dem Materialprüfamt),
  • Korrosionsprüfschrank für Kesternichtests gemäß DIN 50018,
  • Heatbox für Versuche bis 120°C, Innenabmessungen 2,00 x 1,90 x 1,00 m, sechs Temperatur-Messfühler mit Datenlogger,
  • Klimakammer für Versuche zwischen -30°C und +30°C, Innenabmessungen 2,50 x 1,90 x 2,00 m, sechs Temperatur-Messfühler mit Datenlogger,
  • Reißrahmen für Betonplatten, max. Last 2.000 kN, max. Abmessungen der Platten 2,20 x 0,92 x 0,40 m,
  • umfangreiche moderne Messtechnik und –software,
  • moderne Fotoausrüstung zur Dokumentation von Versuchen
  • Endoskop zur Untersuchung und Dokumentation von Rissentwicklungen in Fugen,
  • zwei Brückenkrane über dem Spannfeld für je max. 12,5 t,
  • ein Brückenkran über der Empore für max. 6 t,
  • Gabelstapler für Lasten bis 3 t,
  • Mobilkran für Lasten bis 3 t,
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze zur Metallverarbeitung und zur Versuchsvorbereitung,
  • Schweißgeräte für MIG/MAG-, WIG- und Kopfbolzenschweißen.

Ausstattung der Betonierhalle

  • zwei Betonierplattformen zur Herstellung von Versuchskörpern mit einer Länge von bis zu 8,40 m,
  • Zwangsmischer für max. 550 l Beton,
  • ein Brückenkran für max. 6 t,
  • verschiedene Innen- und Außenrüttler,
  • Fraktionsboxen für unterschiedliche Zuschlaggruppen.

Leistungen

  • Herstellung von Versuchskörpern aus Stahlbeton, Spannbeton und Stahl sowie von Verbundkonstruktionen,
  • Planung und Durchführung von individuellen Bauteilversuchen im Rahmen von Forschung, Entwicklung und Lehre,
  • Bauteilversuche und Gutachten im Rahmen von Zulassungsverfahren und Produktentwicklungen,
  • Belastungsversuche und Begutachtung von Bauteilen vor Ort,
  • Bestimmung von Werkstoffkennwerten unterschiedlicher Baustoffe,
  • Entwicklung von FE-Modellen zur Analyse von Bauteilen.