Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

INIS-Verbundprojekt KURAS: Konzepte für urbane Regenwasserbewirtschaftung und Abwassersysteme

Beschreibung

Projektlaufzeit: 06/2013 - 05/2016

Bearbeiter:

Ziele des Gesamtvorhaben

Übergeordnetes Ziel des Projektes KURAS ist die Erarbeitung und modellhafte Demonstration von integrierten Konzepten eines nachhaltigen Umgangs mit Abwasser und Regenwasser für urbane Standorte. Zum einen sollen für Abwasserentsorger und Kommunen mit flachen Kanalnetzen Handlungsempfehlungen erarbeitet werden, wie sie ihre technische Abwasserinfrastruktur langfristig und zukunftsorientiert betreiben, ausbauen und verändern können. Besonders im Hinblick auf zukünftig zu erwartende klimatische, demografische und stadtentwicklungsmäßige Veränderungen sind zunehmende Probleme im Betrieb der bestehenden Abwassernetze zu erwarten. Zum anderen sollen Konzepte der nachhaltigen Regenwasserbewirtschaftung für urbane Standorte entwickelt werden. Die Konzepte richten sich ebenfalls an Kommunen und Abwasserentsorger und sollen:

  • zentrale und dezentrale Maßnahmen der Regenwasserbewirtschaftung hinsichtlich ihrer Effekte auf Umwelt, Stadtklima, Bauphysik und Kosten(struktur) vergleichbar machen,
  • eine Optimierung von Maßnahmenkombinationen bezüglich dieser Effekte ermöglichen,
  • für Quartiere, Kleinstädte und Metropolen in Bestand und Neubaugebieten anwendbar sein,
  • erwartete zukünftige Veränderungen berücksichtigen können,
  • an zwei Berliner Beispielquartieren demonstriert werden und
  • Vorschläge für zukunftsfähige Finanzierungsmodelle und ordnungsbehördliche Maßnahmen enthalten.

Wissenschaftliche und technische Arbeitsziele der TU Kaiserslautern

  1. Konkretisierung möglicher Entwicklungsszenarien zukünftiger Systembelastungen
  2. Identifikation und Formulierung von Abhängigkeiten des Schmutzstoffanfalls von klimatischen, witterungsbedingten Randbedingungen und Nutzerverhalten
  3. Quantifizierung der Auswirkung in den Entwicklungsszenarien
  4. Modellierung, Simulation und Bewertung von Maßnahmen an der Oberfläche (Regenwasserbewirtschaftung/Überflutungsschutz)
  5. Konzeption, Modellierung, Simulation und Bewertung von Maßnahmenkombinationen im Gesamtsysem, Ableitung von Handlungsempfehlungen

Forschungsprojekt innerhalb der Fördermaßnahme "Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung"(INIS) innerhalb des Förderschwerpunktes "Nachhaltiges Wassermanagement" (NaWaM) im Rahmenprogramm "Forschung für nachhaltige Entwicklungen"(FONA) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Finanzierende Institution(en)

  • BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung, FKZ: 033W013E

Partner-Institution(en)

  • Kompetenzzentrum Wasser Berlin GmbH
  • TU Berlin
  • Berliner Wasserbetriebe
  • ifak
  • Ingenieurgesellschaft Dr. Sieker mbH
  • Atelier Dreiseitl GmbH
  • GEO-NET Umweltconsulting GmbH
  • IWW
  • Difu
  • FU Berlin
  • HS Neubrandenburg
  • LU Hannover
  • UBA

Literaturliste

  • Schmitt, T.G. (2016): Simulation von Maßnahmen an der Oberfläche zur Abflussreduzierung und zum Überflutungsschutz. 40. Berliner Wasserwerkstatt 19.04.2016
  • Hürter, H.; Riechel, M.; Schütze, M.; Waschnewski, J.; Schmitt, T.G.; Stapf, M.; Philippon, V.; Pawlowsky-Reusing, E. (2015): Integrated modelling and evaluation of adaptation measures in a metropolitan wastewater system. Proceedings of the 10th Urban Drainage Modelling Conference, 21.-23. September 2015, Quebec, Canada
  • Riechel, M.; Stapf, M.; Philippon, V.; Hürter, H.; Pawlowsky-Reusing, E.; Rouault, P. (2015): A holistic assessment approach to quantify the effects of adaptation measures on CSO and flooding. Proceedings of the 10th Urban Drainage Modelling Conference, 21.-23. September 2015, Quebec, Canada