Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Vortrag zur Planung, Bau und Betrieb einer großtechnischen Anlage zur Phosphorrückgewinnung im Rahmen des Bauingenieur Kolloquiums

Copyright: Ralph-Edgar Mohn

Donnerstag 14. Juli 2016 um 16:15 bis 17:45 Uhr

Die Phosphorrückgewinnung aus Abwasser wird zukünftig aus umwelt- und ressourcenbezogenen, sowie aus gesellschaftspolitischen Gründen an Bedeutung gewinnen. Als eines der vielversprechenden Verfahren wird das Stuttgarter Verfahren seit 2012 im großtechnischen Pilotmaßstab auf der Verbandskläranlage Offenburg im Teilstrom (ca. 5.000 EW bis 10.000 EW) betrieben.

Das Upscaling vom labor- und halbtechnischen Versuchsmaßstab in die Großtechnik stellt Projektbeteiligte vor vielfältige neue Herausforderungen. Vor Allem für Betreiber gilt es, sich mit völlig neuen Verfahrensstufen und Prozessen auseinanderzusetzen und diese in den Regelbetrieb zu integrieren. Probleme, Chancen und Erfahrungen von der Planung bis zum Betrieb werden im Rahmen des Vortrags aus Sicht des Kläranlagenbetreibers erörtert.

Der Vortrag wird gehalten von Herrn Dipl.-Ing. Ralph-Edgar Mohn, Geschäftsführer des Abwasserzweckverbandes Raum Offenburg.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Rahmen des Bauingenieur-Kolloquiums finden sie in dem Informationsflyer.

Sino-German Symposium of „Novel Materials and Techniques for Recalcitrant Pollutants Immobilization from Aqueous Media”, Shanghai January 26th and 27th 2016

This symposium was sponsored by the Sino-German Center for Research Promotion and jointly organized by Prof. Yalei Zhang in Tongji University and Prof. Heidrun Steinmetz in University of Kaiserslautern (till 2015 University of Stuttgart). The representatives of the Science and Technology Commission of Shanghai and the Office of Science and Technology in Tongji University attended and made the opening remarks.

24 scientists from 18 universities and research institutes in China and Germany attended this symposium and made impressive presentations. The scientists had a warm discussion about the common issues and current techniques in water treatment, including energy and resources recovery from wastewater, biological and abiotic technologies for groundwater remediation, the degradation of micro-pollutants in water, novel materials and techniques and further topics.

This symposium succeeded in cementing the existing cooperation between China and Germany. Several coming research collaborations were framed during this symposium. This meeting was highly appreciated by the attendances which have profound significance for the next cooperation. The deeper and wider cooperation in the field of water treatment and environmental remediation are also highly expected.

Summer School „Wastewater and Biosolids Management" vom 18.-23. Juli 2016 in Patras

Das Fachgebiet Ressourceneffiziente Abwasserbehandlung möchte auf die Summer School „Wastewater and Biosolids Management" vom  18.-23. Juli 2016 in Patras hinweisen. Zielgruppe dieser Summer School sind öffentliche und private Institutionen, Studenten, Graduierte, Doktoranten, wissenschaftliche Mitarbeiter in der Post-Doc-Phase und Wissenschaftler, die an dem Thema Abwasser und Klärschlamm Management interessiert sind.

Nähere Informationen finden sie unter der folgenden Internetpräsenz:

http://wastewater2016.eap.gr/

Kommentar von Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz zu Klärschlamm – Ressource oder Schadstoff?

In der Fachzeitschrift „Wasser und Abfall" (Heft 04/2016) ist ein Kommentar von Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz mit dem Titel „Klärschlamm - Ressource oder Schadstoff?" erschienen. Der gleichlautende Kommentar ist ebenfalls auf der Internetpräsenz Springerprofessional frei zugänglich.

Neue Publikation „Potential for polyhydroxyalkanoate production on German or European municipal waste water treatment plants" von T. Pittmann und H. Steinmetz online erschienen

Unter der Internetpräsenz Siencedirect ist der Artikel „Potential for polyhydroxyalkanoate production on German or European municipal waste water treatment plants" von T. Pittmann und H. Steinmetz bis zum 15. Juni 2016 online abrufbar.