Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Dr.-Ing. Florian Stauder

Tel.: +49 621 419 49-821
E-Mail: florian.stauder[at]ingenieurgruppe-bauen.de

Ausbildung

2001 - 2006
Studium des Bauingenieurwesens an der Universität Kaiserslautern, Abschluss als Dipl.-Ing.

2011 - 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Massivbau und Baukonstruktion,
Abschluss als Dr.-Ing.

 

Beruflicher Werdegang

2006 - 2010
Mitarbeiter bei der Bilfinger Berger AG, Zentrales Labor für Baustofftechnik, Mannheim

01/2011 - 08/2011
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion

09/2011 - 12/2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe
in Forschungskooperation mit der TU Kaiserslautern, Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion

seit 01/2015
Mitarbeiter bei der Ingenieurgruppe Bauen, Mannheim

 

Arbeitsschwerpunkte

Bauen im Bestand

Entwicklung eines Sicherheitskonzeptes für bestehende Wasserbauwerke

Begründung eines reduzierten Zuverlässigkeitsindexes und modifizierte Teilsicherheitsbeiwerte für das Bauen im Bestand


Veröffentlichungen und Vorträge

2015

Stauder, F.: Zuverlässigkeitskonzept für bestehende Tragwerke im Wasserbau. Dissertation, Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion, Technische Universität Kaiserslautern, 2015

2014

Stauder, F.: Modifizierte Teilsicherheitsbeiwerte für Bestandsbauten. In: Betonkalender 2015, Hrsg. v. K. Bergmeister, F. Fingerloos, J.-D. Wörner, 1. Auflage, Verlag Ernst & Sohn, Berlin, 2014.

Schnell, J.; Stauder, F.: Materialkennwerte für die Nachrechnung. Seminar Richtlinie für die Nachrechnung von Straßenbrücken im Bestand, Ingenieurakademie West, 31. Oktober 2014, Duisburg.

Stauder, F.: Bestandsbewertung. Zertifikatslehrgang der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, 11. Juli 2014, Koblenz.

Schnell, J.; Grünberg, J.; Stauder, F.; Fischer, A.: Begründung eines reduzierten Zuverlässigkeitsindexes und modifizierter Teilsicherheitsbeiwerte für Stahlbetontragwerke im Bestand. DBV-Heft 24, Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein e.V., Eigenverlag, Berlin, 2014.

Schnell, J.; Loch, M.; Stauder, F.; Wolbring, M.: Bauen im Bestand – Bewertung der Anwendbarkeit aktueller Bewehrungs- und Konstruktionsregeln im Stahlbetonbau. Bauforschung für die Praxis, Band 108, Fraunhofer IRB Verlag, 2014.

Schnell, J.; Stauder, F.: Modifizierte Teilsicherheitsbeiwerte für Stahlbetonbauteile. In: 58. BetonTage Neu-Ulm, Tagungsband, 2014, S. 150-151.

Stauder, F.: Ermittlung der Betondruckfestigkeit beim Bauen im Bestand. Zertifikatslehrgang der DGZfP-Bau, 23. Januar 2014, BAM – Bundesanstalt für Materialforschung und Prüfung, Berlin.

2013

Stauder, F.; Schnell, J.; Grünberg, J.: Modifizierte Teilsicherheitsbeiwerte zum Nachweis bestehender Stahlbetonbauteile nach DBV-Merkblatt. Frilo-Magazin 2014, Nemetschek-Frilo GmbH, Stuttgart, 2013, S. 16–25.

Stauder, F.: Zuverlässigkeitskonzept für Bestandstragwerke aus Stahlbeton. 54. Forschungskolloquium des DAfStb, 07. und 08. November 2013, Ruhr-Universität Bochum, Tagungsband, Deutscher Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb), Berlin, 2013, S. 139-145.

Kunz, C.; Stauder, F.: Sicherheitskonzept für bestehende Wasserbauwerke. Heft 23 (Tagungsband), Deutscher Bautechnik-Tag, 11. und 12. April 2013, Hamburg, Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein e.V., Berlin, 2013.

Schnell, J.; Stauder, F.: DBV-Merkblattentwurf Modifizierte Teilsicherheitsbeiwerte für das Bauen im Bestand. Tagungshandbuch, 3. Kolloquium „Erhaltung von Bauwerken“, 22. und 23. Januar 2013, Technische Akademie Esslingen –TAE-, Ostfildern.

Stauder, F.: Bauen im Bestand – Material- und Baustoffbewertung, Grundlagen der Statistik. Zertifikatslehrgang der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, 18. Januar 2013, Mörfelden-Walldorf.

2012

Stauder, F.: Aspekte der Nachhaltigkeit beim Erhalt von Bestandstragwerken. 3. Fachtagung des Forschungsschwerpunktes „Nachhaltige Bauwirtschaft“ (RESCUE), 13. September 2012, Fraunhofer Zentrum, Kaiserslautern.

Stauder, F.; Loch, M.; Schnell, J.: Charakteristische Werkstoffkennwerte der Nachrechnungsrichtlinie für bestehende Straßenbrücken aus Stahl- und Spannbeton. In: Volume of Abstracts, 4. Munich Bridge Assessment Conference, 23.-24.05.2012, Universität der Bundeswehr, München.

Stauder, F.; Wolbring, M.; Schnell, J.: Bewehrungs- und Konstruktionsregeln des Stahlbetonbaus im Wandel der Zeit. In: Bautechnik 89 (2012),Heft 1, S. 3–14.

2011

Schnell, J.; Loch, M.; Stauder, F.; Wolbring, M.: Bauen im Bestand – Bewertung der Anwendbarkeit aktueller Bewehrungs- und Konstruktionsregeln im Stahlbetonbau, Schlussbericht zum BBR-Forschungsauftrag, Kaiserslautern, 2011.

Loch, M.; Stauder, F.; Schnell, J.: Bestimmung der charakteristischen Betonfestigkeiten in Bestandstragwerken. Anwendungsgrenzen von DIN EN 13791. In: Beton- und Stahlbetonbau 106 (2011),Heft 12, S. 804–813.

Willmes, M.; Stauder, F.:Moderne Prüftechniken zur Bewehrungsortung mit anschließender Bauteilverstärkung. Tagungshandbuch, 2. Kolloquium „Erhaltung von Bauwerken“, 25. und 26. Januar 2011, Technische Akademie Esslingen –TAE-, Ostfildern.

2009

|Stauder, F.; Krams, J.: Instandsetzung hochfester Stahlbetonstützen. Tagungshandbuch, 1. Kolloquium „Erhaltung von Bauwerken“, 27. und 28. Januar 2009, Technische Akademie Esslingen –TAE-, Ostfildern.

Krams, J.; Stauder, F.: Parkhausbeschichtungen unter extremer Verschleißbeanspruchung. Tagungshandbuch, 1. Kolloquium „Erhaltung von Bauwerken“, 27. und 28. Januar 2009, Technische Akademie Esslingen –TAE-, Ostfildern.