Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Home - Massivbau und Baukonstruktion Technische Universität Kaiserslautern

Aktuelles

Traglastversuch im Rahmen der SSB 1 Vorlesung

Im Rahmender SSB I Vorlesung nutzten am 12.07. etwa 30 Studierende die Möglichkeit, einen Traglastversuch zum Querkraftverhalten eines Stahlbetonträger im Labor für Konstruktiven Ingenieurbau zu beobachten. Der Versuchsablauf und mögliche Versagensarten des Trägers wurden im Rahmen der Übung vorweg besprochen. Die Studierenden untersuchten während des Versuchs die auftretenden Risse und beobachteten die Versagensankündigung. Am 21.07. wird dieser Versuch wiederholt werden.

(19.07.2016)


Reisestipendium zur COST-Training School: „Adaptive Facades” für Milan Schultz-Cornelius, M.Sc.

Im Zeitraum vom 12. – 17. September 2016 findet an der HCU HafenCity University in Hamburg die internationale Training School: „Adaptive Facades“ im Rahmen der COST Action TU1403 statt. Der Workshop richtet sich an Doktoranden aus ganz Europa, die in dieser Woche von renommierten Experten auf dem Gebiet des Fassadenbaus unterrichtet werden. Themen sind unter anderem der Entwurf, Material- und Technologieauswahl, Prototypenbau und Prüfung sowie die nummerische Simulation von Fassadensystemen. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wurden von der COST Action TU1403 Reisestipendien ausgeschrieben. Herr Milan Schultz-Cornelius konnte sich in dem Bewerbungsverfahren erfolgreich durchsetzen und erhält eines der begehrten Stipendien.

(19.07.2016)


7th Endure Meeting in Padua

Am 10.07. bis 13.07.2015 fand das 7. Review-Meeting des ITN-Marie-Curie EU-Projektes "ENDURE" an der Università degli Studi di Padova in Padua, Italien statt. Das European Network for Durable Reinforcement and Rehabilitation Solutions (Endure) wurde mit dem Ziel gegründet die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern im Bereich der Anwendung und Normung von faserverstärkten Kunststoffen im Bauwesen europaweit zu unterstützen. Das Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion nimmt als einer von zwölf Partnern verschiedener Universitäten aus ganz Europa am ENDURE-Projekt teil. Prof. Dr.-Ing. Matthias Pahn und Early-Stage-Researcher (ESR) Marcin Haffke, M.Sc.Eng. berichteten vor Projektleitern und Partnern über den aktuellen Endure-Projektstand. Die Arbeitsergebnisse wurden in Vorträgen präsentiert. Neben dem Netzwerktreffen fand ein Workshop zum Thema "Effective Research Dissemination" statt.

>>> Endure Hauptseite

>>> Gruppenbild

(18.07.2016)


Masterplan 100% Klimaschutz für die Stadt Kaiserslautern

Die Stadt Kaiserslautern ist bundesweit eine von insgesamt 22 Kommunen und Gemeinden, die am Förderprojekt "Masterplan 100% Klimaschutz" der Bundesklimaschutzinitiative der Bundesregierung teilnehmen. Der Masterplan 100% Klimaschutz für die Stadt Kaiserslautern wird durch die Fachgebiete Immobilienökonomie (Prof. Kurzrock), Massivbau und Baukonstruktion (Prof. Pahn) und Stadtsoziologie (Prof. Spellerberg) der Technischen Universität Kaiserslautern gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Gruppe Quartiere und Städte) aus Freiburg erarbeitet. Das Projekt läuft von Juli 2016 bis Juni 2017. 

>>> Pressemitteilung

(12.07.2016)


Fachsymposium „Dirschauer Brücke - Ein technisches Denkmal des vereinten Europa“

Am 30. Juni und 1. Juli 2016 fand in Tczew, Polen (früher: Dirschau) ein Fachsymposium zur Dirschauer Brücke über die Weichsel statt. Die Brücke ist ein bedeutendes Zeugnis europäischer Ingenieurbaukunst aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, deren Erhaltung und Instandsetzung schon seit vielen Jahren ein Anliegen auch von Professoren aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen ist. Prof. Dr.-Ing. Wieland Ramm und Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kurz konnten mit Beiträgen zur Geschichte der Brückenplanung und –errichtung sowie zu Stabilitätsfragen im Eisen- und Stahlbrückenbau auf die besonderen Leistungen der beteiligten Ingenieure in der Planungs- und Bauphase eingehen. Nachdem die Brücke nach dem zweiten Weltkrieg nur notdürftig instand gesetzt wurde, wurde nun mit der grundhaften Instandsetzung und dem teilweisen Neubau schadhafter Teile begonnen. Der Beginn dieser Maßnahmen, die in mehreren Stufen bis zum Jahr 2022 durchgeführt werden sollen, bildete den Anlass für das Fachsymposium.

(07.07.2016)


Teilnahme an Firmenlauf 2016 in Kaiserslautern

Am vergangenen Mittwoch, den 15.06., nahmen zahlreiche Mitarbeiter der Fachgebiete Massivbau und Baukonstruktion, Stahlbau, Wasserbau und Werkstoffe im Bauwesen für das Team der TU Kaiserslautern am Firmenlauf teil, der dieses Jahr erstmalig von B2RUN veranstaltet wurde. Auf einer Strecke von ca. 6 km liefen die Teilnehmer in von der Uni gesponserten T-Shirts durch die Innenstadt von Kaiserslautern. Von insgesamt 4943 qualifizierten Läufern erreichte der Schnellste unserer Gruppe, Felix Breit, den 107. Platz und die Schnellste, Nora Bies, den 1209. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen und Läufer und vielen Dank für’s Mitmachen– nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

>>> Gruppenbild

(21.06.2016)


BISON 2016

Am morgigen Mittwoch, den 21.06.2016, richtet die Fachschaft Bauingenieurwesen die diesjährige BISON (BauIngenieurSOmmerNacht) aus. Dazu sind alle Professoren, Mitarbeiter und Studenten des Fachbereichs Bauingenieurwesen der TU Kaiserslautern herzlich eingeladen. Getränke & Cocktails können gegen einen geringen Beitrag erworben werden, Grillgut ist selbst mitzubringen. Die BISON beginnt um 16 Uhr und findet am Grillplatz des Unisports statt.

>>> Bison Hauptseite

(21.06.2016)


Einzelförderung für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Bauingenieurwesen

Der Fachbereich Bauingenieurwesen hat zu Beginn des Jahres eine Einzelförderung für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen ausgeschrieben. Eingereicht werden konnten Anträge von Mitarbeiterinnen aller Fachgebiete des Bauingenieurwesens. Vier Projekte wurden von den Gutachterinnen ausgewählt und mit maximal 2.500 € unterstützt. Dabei wurden gleich zwei Projekte aus dem Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion für die Förderung ausgewählt. Darunter Delphine Schwab und Mona Lisa Keller die mit der Fördersumme ein Kinderlabor "BIing-Labor - Kinder bauen mit Beton" ins Leben gerufen haben. Dieses konnte bereits erfolgreich im Rahmen der Kinder-Uni eingesetzt werden, soll aber auch bei anderen universitären und außeruniversitären Veranstaltungen Kindern das Bauingenieurwesen näher bringen. Außerdem wird die Forschungsarbeit von Marie Reichert mit dem Titel "Untersuchung der Entwicklung von Rissbreiten im Brandfall" mit dem Ziel die Ergebnisse auf dem "12th international Symposium on Fire Safety Science" vorstellen zu können, unterstützt. Ebenfalls gefördert werden die Projekte von Christin Rinnert (FG Wasserbau und Wasserwirtschaft) und Julia Scheidt (FG Werkstoffe im Bauwesen).

>>> Gruppenbild

(15.06.2016)


KinderUni - Stahlbeton kindgerecht erklärt

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KinderUni“ der TU Kaiserslautern findet am kommenden Mittwoch, den 08.06.16, ab 16:00 eine Vorlesung speziell für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zum Thema „Die Geschichte des (Stahl-)Betons – Und was haben eigentlich Orangenbäumchen damit zu tun?“ statt. Eine Anmeldung zu den kostenlosen Veranstaltungen der Kinder-Uni (Dauer: jeweils ca. 45 Minuten) ist erforderlich.

>>> Weitere Informationen

(06.06.2016)


HORIZONTE ERWEITERN - Auslandssemester Infoveranstaltung für Studierenden des Fachbereichs Bauingenieurwesen

Die Arbeitsgruppe Baukonstruktion und Fertigteilbau organisiert eine Infoveranstaltung für Studierende des Fachbereichs Bauingenieurwesen zu verschiedenen Programen und Fördermöglichkeiten für Auslandssemester und Auslandspraktika. Herzlich eingeladen sind Studierende, die sich über ein Studium im Ausland informieren möchten. Weitere Angaben sind dem Poster zu entnehmen.

>>> Poster

(06.06.2016)


1. Halbjahrestreffen R–Beton in Ludwigshafen

Am 25. Mai fand das erste diesjährige Halbjahrestreffen des vom BMBF geförderten Verbundforschungsprojektes   „R-Beton – Ressourcenschonender Beton – Werkstoff für die nächste Generation“ beim Projektpartner Scherer+Kohl in Ludwigshafen statt.
Dabei wurden die aktuellen Zwischenergebnisse aller Teilvorhaben und Arbeitspakete präsentiert und das weitere Vorgehen bis zum Projektende im Jahr 2017 besprochen. Im Anschluss gab es eine Führung durch die Recycling- und Aufbereitungsanlage des Gastgebers.

>>> R-Beton

>>> Gruppenbild

(31.05.2016)


Prof. Paschen Förderpreis 2016 ausgelobt

Die IBC-Ingenieurbau-Consult GmbH in Mainz lobt in diesem Jahr zum sechsten Mal den Prof. Paschen Förderpreis aus. Der Preis ist Abschlussarbeiten im Themenfeld  „Innovatives Bauen – Konstruktiver Ingenieurbau, Bauphysik und Baustoffkunde“ gewidmet. Der erste Preis ist mit 1.500 € dotiert. Teilnahmeberechtigt sind unter anderem Studierende der TU Kaiserslautern. Abgabetermin ist der 31. August 2016.

>>> Auslobung

(27.05.2016)


Große Pfingstexkursion: 4. Tag

Einen weiteren Höhepunkt der Exkursion bildete der Besuch der Aurachtalbrücke der DB-Neubaustrecke Nürnberg-Würzburg. Die 600 m lange Talbrücke wird als semi-integrales Bauwerk fugenlos errichtet. Am Vormittag war das nicht minder interessante Neubaulos VDE 8.1 der DB-Neubaustrecke Nürnberg-Erfurt besichtigt worden.

>>> Neubaulos VDE 8.1

(20.05.2016)


Große Pfingstexkursion: 3. Tag

Ein Besuch der Fertigungsstätten des Fertighausherstellers Luxhaus stand im Mittelpunkt des dritten Exkursionstages. Es wurde ein eindrucksvoller Einblick in eine zeitgemäßige Serienfertigung in Holzbauweise mit Berücksichtigung weitestgehender Individualität  geboten. Der Nachmittag war dann der Begehung eines Audi-Großprojekte i n Ingolstadt gewidmet.  Für 170 Mio. EUR entsteht dort ein Verwaltungsgebäude, das 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Platz bieten wird.

(19.05.2016)


Große Pfingstexkursion: 2. Tag

Am zweiten Tag der Pfingstexkursion stand die Instandhaltung der Zeppelintribüne in Nürnberg im Mittelpunkt. Weiterhin wurden ein Kalksandsteinwerk der Firma Zapf sowie ein U-Bahnhof der Stadt Nürnberg besichtigt. Am Abend konnten die gewonnenen Eindrücke bei der Erlanger Bergkirchweih verarbeitet werden.

(18.05.2016)


Große Pfingstexkursion: 1. Tag

In der Woche nach Pfingsten findet traditionell die große Vertieferexkursion der Fachgebiete Stahlbau und Massivbau statt. Erstes Ziel ist am 17. Mai die Großbaustelle „Talbrücke Heidingsfeld“. Der Ersatzneubau mit einer Gesamtlänge von 632 m wird in Stahlverbundbauweise erstellt.

>>>  Exkursionsprogramm

(17.05.2016)


Exkursion des Helmut-Bode-Promotionskollegs in den Tunnel Bad Cannstatt, Projekt Stuttgart 21

Im Rahmen einer Exkursion des Helmut-Bode-Promotionskollegs der TU KL konnten drei Mitarbeiter des Fachgebietes Massivbau und Baukonstruktion am 05.04.16 die laufenden Tunnelvortriebsarbeiten im Tunnel Bad Cannstatt (Projekt Stuttgart 21) besichtigen. Die Baustellenführung des etwa 3,8 km langen Eisenbahntunnels in bergmännischer Bauweise begann am Zwischenangriff Nord in der Nähe des Nordbahnhofes und führte bis zu aktuellen Ortsbrust bei Tunnelkilometer 1.5.

>>> Gruppenbild

(08.04.2016)


Forschungsstipendium im Rahmen der COST-Action TU 1207 für einen Gastaufenthalt von Dipl.-Ing. Andreas Schmitt an der Politecnico di Milano

Die COST-Action TU 1207 „Next Generation Design Guidelines for Composites in Construction” ist ein internationaler Zusammenschluss von mehr als 150 Forschern aus 33 Ländern. Die Ziele der COST-Action sind u.a. die Unterstützung des Wissenschaftsaustauschs in Europa, die Neubildung von Kooperationen zwischen Universitäten und Industrie sowie die Entwicklung einer neuen Normengeneration für den Bereich der faserverstärkten Kunststoffe im Bauwesen.

Im Rahmen einer von der COST-Action TU 1207 geförderten „Short Term Scientific Mission“ findet vom 25. – 29. April ein einwöchiger Gastaufenthalt von Herrn Dipl.-Ing. Andreas Schmitt an der Politecnico di Milano in Italien statt. Die Zusammenarbeit mit dem Gastgeber Prof. Valter Carvelli hat sich in der Vergangenheit durch gemeinsame experimentelle Untersuchungen und Veröffentlichungen unter Beweis gestellt. Die Intention des aktuellen Vorhabens mit dem Titel „Exposure of FRPs to Elevated Temperatures“ ist die Fortführung der gemeinsamen Forschungsaktivitäten mit Prof. Carvelli im Bereich der faserverstärkten Kunststoffe unter erhöhten Temperatureinwirkungen.

(29.03.2016)


Promotion Uwe Angnes

Uwe Angnes wurde am 22. März 2016 vom Fachbereich Bauingenieurwesen zum Doktor der Ingenieurwissenschaften promoviert. Er hatte eine Dissertationsschrift zur Dimensionierung von kombinierten Übergreifungsstößen aus Glatt- und Rippenstählen vorgelegt. Entsprechende Aufgabenstellungen ergeben sich regelmäßig beim Bauen im Bestand.

(22.03.2016)


Promotion Kamyar Nasrollahi

Unser Mitarbeiter Kamyar Nasrollahi wurde am 10. März 2016 zum Doktor der Ingenieurwissenschaften promoviert. In seiner Dissertationsschrift sind Entwicklungspotenziale für ein passiv klimatisiertes Gebäude mit einem Badgir und einem Luftkollektor im Iran aufgezeigt. In seiner Arbeit sind Bilanzierungsmethoden zur Auslegung dieser passiven Bauwerksteile erarbeitet worden. Die Arbeit wurde vom Fachbereich Architektur betreut.

(15.03.2016)


4.000 EUR in einem Logo-Wettbewerb zu gewinnen

Eduardo Torroja y Miret (* 1899, † 1961) war ein herausragender spanischer Bauingenieur. Er war wegweisend an der Entwicklung des Betonschalenbaus beteiligt. Zu seinen bekanntesten Bauwerken gehören die Tribünen der Pferderennbahn Hipódromo de la Zarzuela in Madrid von 1941 mit horizontaler Kragarmkonstruktion der Dächer aus segmentförmig geformten Stahlbetonschalen. In Madrid soll jetzt ein Torroja-Museum unter den Dächern der dortigen Pferderennbahn entstehen. Dazu ist ein Wettbewerb für das Logo ausgelobt,  zu dem explizit Studierende des Bauingenieurwesens eingeladen sind. Es sind immerhin 4.000€ zu gewinnen.

>>> Ausschreibung Wettbewerb

(14.03.2016)


Jahresbericht Konstruktiver Ingenieurbau 2015 erschienen

Die Fachgebiete des Konstruktiven Ingenieurbaus der Technischen Universität Kaiserslautern dokumentieren in einem gemeinsamen Berichtsband neuerlich Projekte und Ereignisse des abgelaufenen Jahres.

>>> Jahresbericht 2015

(10.03.2016)


Pfingstexkursion 2016

Die große Pfingstexkursion der Fachgebiete Massivbau und Stahlbau führt in diesem Jahr in die Region Nürnberg. Neben dem Besuch zahlreicher Großbaustellen stehen eine Führung durch das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, die Besichtigung eines Fertigteilwerkes und ein gemeinsamer Abschlussabend auf dem Programm. Anmeldungen sind für Hörer des 8. Semesters im Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau ab sofort bei Frau Dornes (14/514) möglich (Unkostenbeitrag 150 EUR).

(23.02.2016)


Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt "Untersuchung zur Effizienz kybernetischer Sanierungskonzepte" für 1950er-Jahre Siedlungs-Wohnbauten

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 16.02.2016 in den Räumen der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Speyer präsentierten Jun.Prof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen (Hauskybernetik), Prof. Dr. Annette Spellerberg (Stadtsoziologie), Prof. Dr.-Ing. Matthias Pahn (Massivbau und Baukonstruktion) und Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock (Immobilienökonomie) die Forschungsergebnisse. Stellvertretend für das Land als Fördermittelgeber, nahm der Staatssekretär für Finanzen, Prof. Dr. Salvatore Barbaro, an der Veranstaltung teil. Eine Besonderheit des Projektes ist die enge Zusammenarbeit von Soziologen, Ökonomen und Ingenieuren (Ökologie) zur Entwicklung nachhaltiger Konzepte. Ziel des Forschungsprojektes war die Entwicklung und Bewertung von Sanierungskonzeptionen für 1950er-Jahre-Siedlungsgebäude, die es ermöglichen, solare Gewinne über die Gebäudehülle zu generieren und zu nutzen. Verglichen wurden die energiegewinnenden Konzepte mit der Energiebilanz des unsanierten Bestands sowie mit einer konventionellen Sanierung der Gebäudehülle gemäß Energieeinsparverordnung.

>>>Vollständiger Artikel

(19.02.2016)


Exkursion ins Großkraftwerk Mannheim

Im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Bautechnik im Kraftwerksbau“ führte die diesjährige Abschlussexkursion ins GKM. Dort durfte eine Gruppe von 20 Studenten und Mitarbeitern am 12. Februar 2016 den seit 2015 in Betrieb stehenden „Block 9“ des Kohlekraftwerks besichtigen. Mit einem Wirkungsgrad von 46,4 % gehört der Block zu einem der effizientesten Steinkohleblöcke der Welt. Zunächst wurde den Teilnehmern nach einer kurzen Begrüßung in einem Vortrag die Entstehungsgeschichte von „Block 9“ mit der Planung bis zur Inbetriebnahme sowie umfangreichen Erläuterungen zu den konstruktiven Details und den Bauabläufen vorgestellt. Danach konnte innerhalb eines Rundgangs u.a. mit der Besichtigung des Kesselhauses inkl. eines Rundblicks auf einer Höhe von 120 m, des Flugaschesilos mit einer Holzdachkonstruktion sowie des Schaltanlagengebäudes unter kundiger Führung der GKM-Mitarbeiter die Vorgänge und Arbeitsschritte im Kraftwerk aufgezeigt und erläutert werden.

(15.02.2016)


Promotion Sören Müller

Sören Müller wurde am 05. Februar 2016 vom Fachbereich Bauingenieurwesen zum Doktor der Ingenieurwissenschaften promoviert. Er hatte eine Dissertationsschrift zur Auslegung von Betonkollektorenelementen für solarthermische Parabolrinnenkraftwerke aus Hochleistungsbetonen vorgelegt.  Die Arbeit beschäftigt sich sowohl mit betontechnologischen Aspekten als auch mit Fragen der Formbeständigkeit.

(05.02.2016)


Beton-Wiki gestartet

Jetzt steht mit Beton-Wiki ein neues Nachschlagewerk im Internet zur Verfügung. Für die Aktualisierung und Erweiterung stand mit den Zement-Merkblättern, der Schriftenreihe der Zement- und Betonindustrie und den Beiträgen in der Zeitschrift Beton-Informationen umfangreiches Material zur Verfügung. Alles zusammen wurde in eine Website aufgenommen, die mit der gleichen Technik wie Wikipedia arbeitet und somit für Nutzer bekannte Bedienelemente aufweist. Aktuell stehen rund 1800 Inhaltsseiten (Stichwörter) und knapp 250 Dateien im Beton-Wiki zur Verfügung.

>>> Beton-Wiki

(05.02.2016)


DAfStb-Heft 616 erschienen

In der Schriftenreihe des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton DAfStb ist jetzt Heft 616 erschienen. Es beinhaltet den „Sachstandsbericht Bauen im Bestand - Mechanische Kennwerte historischer Betone, Betonstähle und Spannstähle für die Nachrechnung von bestehenden Bauwerken“, der von TU Kaiserslautern und TU München gemeinsam erarbeitet worden ist.

>>>Bestellung

(01.02.2016)


Reisestipendium zur fib/endure/COST-Training School für Dipl.-Ing. Mona Lisa Keller

Vom 25. – 29. Januar 2016 findet an der Universität Gent in Belgien die internationale Training School: „Bewehren und Verstärken mit Materialen aus faserverstärktem Kunststoff“ im Rahmen der fib Task Group 5.1, des Marie-Curie-Netzwerkes endure und der COST Action TU1207 statt. Doktoranden aus ganz Europa werden in dieser Woche von renommierten Experten auf dem Gebiet der faserverstärkten Kunststoffe unterrichtet. Neben den theoretischen Grundlagen zum Materialverhalten wird der aktuelle Stand der Technik zu den Bemessungsregeln für die Anwendungen im Bauwesen thematisiert. Der praktische Umgang mit diesen innovativen Materialien wird in einem Laborpraktikum geübt. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wurden von der COST Action TU1207 Reisestipendien ausgeschrieben. Frau Dipl.‑Ing. Mona Lisa Keller konnte sich in diesem Bewerbungsverfahren erfolgreich durchsetzen.

(08.01.2016)


Schallplatten aus Hochleistungsbeton

Nicht Vinyl oder Polycarbonat wählte die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin  als Speichermedium für den Song „(I can’t get no) Satisfaction“ von den Rolling Stones sondern Ultrahochleistungsbeton (UHPC) in Form einer Betonschallplatte. Die Ultrahochleistungsbeton-Schallplatte ist in hervorragender Qualität auf jedem herkömmlichen Plattenspieler abspielbar.

>>> Link

(04.01.2016)