Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Optimierung der Geometrie von Prüfkörpern aus faserbewehrtem Hochleistungsbeton unter Berücksichtigung der statistischen Verteilung der Fasern

Es wird untersucht, wie sich

  • Probekörpergröße, Porbekörperform (Maßstabseffekte)
  • Belastungsanordnung (Dreipunkt-/ Vierpunktbiegeversuch)
  • Kerbung der Versuchskörper
  • Art des Betoneinbaus und der Verdichtungauf

die Streuung der Messergebnisse im Nachrissbereich auswirken.Die Erkenntnisse sollen auf alle Betone, die vom DAfStb-UHPC-Sachstandsbericht erfasst werden, anwendbar sein.Es sollen Kalibrierungsfaktoren für die Übertragung auf reale Bauteile ermittelt werden.Falls es sich in den zur Verfügung stehenden drei Jahren realisieren lässt, wäre auch die Schädigung der charakteristischen Festigkeit durch dynamische Einwirkungen (lasten) von Interesse.

 

 

 

 

 

Beteiligte und Partner

- Prof. J. Schnell

- Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) in Kaiserslautern

 

Finanzierung

- DFG GrK 1932