Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Entwicklung einer filigranen, energetischen Sandwich-Fassadenplatte aus UHPC-Beton unter Berücksichtigung einer neuartigen Verankerungstechnik (EfieS)

Auszugsversuch aus dünnen HPC-Platten
Auszugsversuch aus dünnen HPC-Platten

Forschungsschwerpunkt

  • Innovative Betonfertigteile

Arbeitsgruppe Energieeffiziente Gebäude

Bearbeiter

 

Ziel des Projektes ist die Entwicklung dünner Fassadenplatten (3-5 cm) für Sandwichwandtafeln, welche durch Integration einer thermischen Aktivierung zur Energiegewinnung und zur Gebäudeklimatisierung genutzt werden können. Das Vorhaben beinhaltet Untersuchungen zum Tragverhalten des Fassadensystems und die Erarbeitung von Ingenieurmodellen als Grundlage für die Bemessung. Gegenstand der Betrachtungen sind die Fassadenplatte sowie deren Befestigung an der Tragstruktur. Hierbei kommen Stäbe aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit geringem Durchmesser zum Einsatz, welche in den dünnen Fassadenplatten zu verankern sind.

Mehrere Versuchsreihen zum Zugtragverhalten der Verankerung wurden durchgeführt und ausgewertet. Basierend auf den Ergebnissen der Auszugversuche wurde die Fassadenkonstruktion vorbemessen. Die Herstellung von Prototypen ist in der derzeitigen Planung.

 

Stand der Bearbeitung (01.07.2013)

  • Überprüfung der Berechnungsergebnisse anhand von Versuche
  • Konzeption des Energieabsorbers

 

Finanzierung und Kooperationspartner

Das Forschungsvorhaben EfieS wurde in Kooperation mit der Firma Benno Drössler GmbH, Bauunternehmung im Rahmen des zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. (AIF) beantragt.