Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Forschungsprojekt

Carsharing ‐ Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Region Frankfurt RheinMain

Forschungsstelle

Institut für Mobilität & Verkehr
Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter
Technische Universität Kaiserslautern
Paul-Ehrlich-Straße Geb. 14
D-67663 Kaiserslautern

Auftraggeber

ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) 

Abschluss

Dezember 2011

Kurzbericht

Carsharing hat sich mittlerweile als Geschäftsmodell etabliert und verzeichnet Zuwächse. Auch im Gebiet der ivm ist Carsharing Thema, doch fehlt es Kommunen oft an Hilfestellungen zur Umsetzung. Das Projekt klärte daher zunächst Rahmenbedingungen zur Verbesserung von CarSharing in den Kommunen und Landkreisen des ivm-Gebietes klären und beantworte insbesondere zwei zentrale Fragestellungen :
1.    Rechtliche Fragen und Vorgaben zur Stellplatzausweisung insbesondere im öffentlichen Straßenraum
2.    Förderung von – privaten wie gewerblichen – Carsharing-Angeboten in Klein- und Mittelstädten 
Ergebnis ist die Zusammenfassung bisheriger bundesweiter Erfahrungen und Best-Practise-Beispiele unter spezieller Berücksichtigung der Rahmenbedingungen in den Ländern Rheinland-Pfalz und Hessen in Form einer Handreichung.

^ NACH OBEN

Aktionen und Maßnahmen

Titel des Handsbuches Carsharing

Handreichung Carsharing ‐ Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Region Frankfurt RheinMain

Da sich Fragestellungen und die Handlungsmöglichkeiten bzw. Handlungserfordernisse zwischen ländlichen Räumen und (Innen-)Städten mit hohem Parkdruck grundlegend unterscheiden, ist die Handreichung modular aufgebaut und in mehrere thematische Bausteine gegliedert, um schnelle Antworten auf die jeweils relevante Fragestellungen zu ermöglichen.

Der theoretische rechtliche Teil wurde bewusst ausführlich gehalten und ist zusätzlich für das Landesrecht von Hessen und Rheinland-Pfalz vertiefend dargestellt.
Im Praxisteil zeigt die Handreichung neben dem State-of-the-Art in Hessen und Rheinland-Pfalz bzw. der Region Frankfurt RheinMain bundesweite und europäische Best-Practice-Beispiele auf – von Handlungsmöglichkeiten bei hohem Parkdruck bis zu Anschub- und Umsetzungsstrategien für kleine Kommunen oder ländliche Räume.

Download Handreichung Carsharing

 

Fachworkshop in Frankfurt
Im Rahmen eines Praxisworkshops wurde den ivm-Gesellschaftern die Handreichung vorgestellt und diskutiert. Daraus soll sich eine mögliche gemeinsame Strategie zur Förderung des Carsharings für die Region Frankfurt RheinMain als Baustein eines integrierten und multimodalen Mobilitätsangebots in der Region Frankfurt RheinMain entwickeln.

 

Ergänzung zur Handreichung und weitere Informationen

Die ivm hat eine eigene Seite zum Thema "Car­sha­ring in der Re­gion" erstellt und dazu auch die Handreichung um Hinweise zu den neuen flexiblen Systemen ergänzt.