Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Auftaktveranstaltung Helmut-Bode-Promotionskolleg

Für das neu gegründete Promotionskolleg am Fachbereich Bauingeniuerwesen wurde am 1.6. der Startschuss gegeben.

Die Sprecherin des Helmut-Bode-Promotionskollegs, Prof. Dr.-Ing. Sabine Hoffmann, begrüßt die Anwesenden

Prof. em. Dr.-Ing. Ramm spricht zum Wirken Helmut Bodes an der Universität Kaiserslautern

Die Gattin des Namensgebers, Frau Ilse Bode, wird geehrt

Abschlussfoto

Gelungene Auftaktveranstaltung zum neu gegründeten Helmut-Bode-Promotionskolleg am Fachbereich Bauingenieurwesen

Für das neu gegründete Promotionskolleg am Fachbereich Bauingeniuerwesen wurde am 1.6. der offizielle Startschuss im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Rotunde gegeben. Nach der Begrüßung durch die Sprecherin des Kollegs, Fr. Prof. Dr.-Ing. Sabine Hoffmann und den Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. rer. nat. Robert Jüpner, sprach ein langjähriger Weggefährte des Namensgebers zum Wirken Helmut Bodes an der Universität Kaiserslautern.

Prof. em. Dr.-Ing. Wieland Ramm beschrieb in einer ebenso spannenden wie auch berührenden Rede die Anfänge des Bauingenieurwesens im Fachbereich A/RU/BI  (Architektur, Raum- und Umweltplanung, Bauingenieurwesen) und die Entwicklung bis hin zum krankheitsbedingten Ausscheiden von Prof. Dr.-Ing. Helmut Bode im Jahr 2000. Helmut Bode zeichnete sich aus durch seine Leistungsbereitschaft, sein Engagement in der Lehre und der Nachwuchsförderung und seine Erfolge in der Forschung. Prof. em. Dr.-Ing. Wieland Ramm wünschte dem Promotionskolleg und seinen Mitgliedern, dass dieser Geist Helmut Bodes in dem neu gegründeten Kolleg fortwirke.

Im Anschluss sprach Frau Prof. Dr.-Ing. Sabine Hoffmann zu den geplanten Aktivitäten.  Das Promotionskolleg soll ein die Promotionsphase unterstützendes Netzwerk für alle Promovierende am Fachbereich Bauingenieurwesen darstellen. Besondere Schwerpunkte sind die Förderung der Internationalisierung der Doktorandinnen und Doktoranden und das Angebot zum Erwerb von bauingenieursspezifischen Fach- und Methodenkompetenzen. Darüber hinaus soll eine enge Zusammenarbeit mit dem TU Nachwuchsring stattfinden, für den die Mitgliedschaft beantragt wird.

Das Promotionskolleg finanziert sich durch eine Eigenbeteiligung der Fachgebiete sowie durch den Forschungsschwerpunkt HiPerCon (High Performance Composite Constructions – Sprecher Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kurz), auf den die Gründungsinitiative des Helmut-Bode-Promotionskollegs zurück geht.

Die Veranstaltung in der Rotunde war sehr gut besucht und neben den Professorinnen und Professoren, den Mitgliedern des Promotionskollegs sowie zahlreichen weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fachbereichs, waren auch Frau Dr. Berenike Schröder, die Geschäftsführerin des TU Nachwuchsrings, sowie Frau Ilse Bode, die Gattin des leider zu früh verstorbenen Namensgebers Helmut Bode, im Publikum.

Bericht