Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

CEMEX Förderpreis Beton

 

Entwicklung heißt Bewegung - ein Förderpreis für die Zukunft

Die Stiftung Förderpreis Beton wurde 1982 ins Leben gerufen. Dr. jur. Hermann Warmke, Initiator der Stiftung, formulierte anlässlich der ersten Preisverleihung 1984 das Hauptziel, das heute noch unverändert gilt: „Nicht nur Wissenschaftlern wollen wir einen Anreiz schaffen, sich mit offenen Fragen aus dem Bereich der Baustoffe zu befassen. Auch Praktiker und Nachwuchsingenieure in Baufirmen, Materialprüfungsgesellschaften und Planungsbüros sollen ermutigt werden, ihre außergewöhnlichen Lösungen so zu dokumentieren, dass die Fachwelt hieraus Impulse erhält.“

 

Kriterien für eingereichte Arbeiten:

Die Arbeiten sollen darauf ausgerichtet sein, die baustoffspezifische Entwicklung im Bereich der Herstellung, Verarbeitung und Anwendung von Beton, Betonwaren und Betonfertigteilen voranzutreiben. Die auszuzeichnende Arbeit soll Möglichkeiten zur Verbesserung der baustoffspezifischen Eigenschaften,

der Qualität, der Wirtschaftlichkeit, der Ökologie sowie der technologischen Aspekte dieser Produkte aufzeigen. Ansätze zur Übertragung der Erkenntnisse in

die Praxis sind erwünscht. Die Arbeit muss in Deutschland erstellt worden sein und kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.

Der Förderpreis Beton wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Teilung des Preises liegt im Ermessen der Jury.

 

 

Nähere Auskunft erteilt:

Peter Lyhs
CEMEX Deutschland AG
Tel. 0211/4470-1372
peter.lyhs@cemex.com.

Informationen zum Wettbewerb auch hier.