Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Projekt "KoPeMi" erfolgreich abgeschlossen

Mit der Fertigstellung und Übersendung des Endberichts an das Land Rheinland-Pfalz als Fördermittelgeber konnte imove das Projekt "Kollektive Pendlerverkehre am Beispiel von Mitfahrerparkplätzen mit Hilfe von Location-Based-Services" (KoPeMi) erfolgreich abschließen. Projektleiter Sascha Baron ist mit den Ergebnissen zufrieden: "Die Wirkungsanalyse der Mitfahrerparkplätze und Fahrgemeinschaften konnte erfolgreich ausgeführt werden und liefert wichtige Erkenntnisse für die weiteren Planungen", fasst er zusammen. "Generell werden Mitfahrerparkplätze in RLP sehr gut angenommen und sind meist nach 8 Uhr morgens zu über zwei Dritteln ausgelastet. Die durchschnittliche Fahrgemeinschaft umfasst 3,2 Personen", erläutert Baron die Eckdaten. Jedoch musste im Projektverlauf auch festgestellt werden, dass weitaus weniger Personen als erwartet das Location-Based-Services Angebot des Kooperationspartners flinc in Anspruch genommen haben. Dieses ermöglicht eine spontane überregionale Fahrgemeinschaftsvermittlung basierend auf mobilem Internet. Die persönliche Absprache ist daher nach wie vor unangefochten, wenn es um die Findung von Fahrgemeinschaften geht. Allerdings wird die Zukunft zeigen, ob sich bei der jüngeren Generation die neuen Möglichkeiten zur Vernetzung nicht doch irgendwann durchsetzen werden. Mitfahrerparkplätze sollten daher weiter im Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen stehen, da sie einen elementaren Baustein zur Reduzierung des Verkehrsaufwandes im ländlichen Raum darstellen, wo Wohn- und Arbeitsorte dispers verteilt sind und der ÖV oftmals nicht wirtschaftlich betrieben werden kann.