Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Kalkulation und Nachtragsmanagement für Architekten

Inhalte:

  • Einführung in die Kalkulation der bauproduzierenden Betriebe
  • Preisbildung von Bauwerken
  • Verfahren der Kalkulation
  • Nachtragsmanagement
  • Prüfung von Nachträgen
  • Preisliche Konfliktfelder zwischen Bauherr / Planer und den Unternehmen
  • Erkennen von Baupreisspekulation

Qualifikationsziele und Kompetenzen:

Der Hörer wird mit dem Aufbau und der Durchführung von Kostenprognosen und der Kalkulation von Bauleistungen für Neubauten, Bauen im Bestand sowie Instandhaltungsleistungen vertraut gemacht. Er ist damit in der Lage, Kalkulationen für einzelne Bauleistungen bzw. Bauverfahren unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu verstehen und zu bewerten.
Danach erfolgt eine Einführung in die Thematik der Nachträge nach VOB/B. Hierbei werden insbesondere die Ursachen für Nachträge, die Anspruchsgrundlagen für Nachträge nach der VOB/B sowie die Prüfung von Nachträgen durch den Architekten dargelegt. Eine weitere Thematik sind die Ursachen von sogenannten Spekulationspreisen und deren Wertung bei der Auftragsvergabe unter Berücksichtigung des aktuellen Vergaberechts.

Hörerkreis:

Architektur

Dozent:

Prof. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer

KIS-Kennung:

BI-BBW-SS005VU-V-7

Kreditpunkte:

3 CP

Semesterwochenstunden (SWS):

2 SWS