Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Labor

Experimentelle Einrichtungen

Neben den konventionellen bodenmechanischen Laborgeräten verfügen wir über folgende Versuchseinrichtungen: 

  1. Sandgrube mit Belastungsvorrichtung
  2. Hochtemperatur-Triaxialzelle für Felsproben
  3. Echtes Triaxialgerät für gefrorene Bodenproben
  4. Triaxialgerät mit Temperatursteuerung
  5. Zyklisches Triaxialgerät
  6. Groß-Rahmenschergerät
  7. Dynamische Messanlage für Erschütterungsmessungen
  8. Messeinrichtung für Zugversuche an Ankern, Nägeln und Mikropfählen

Bodenmechanische Laborversuche

Die folgende Liste zeigt einen Überblick unseres Dienstleistungsangebotes für bodenmechanische Laboratoriumsversuche. Die Versuche werden nach den zur Zeit gültigen DIN-Normen, gegebenenfalls mit verbesserten Geräten, durchgeführt. Unsere Angebote gelten für natürliche Böden ohne Schadstoffbelastung. Kontaminierte Böden müssen bei der Anlieferung deklariert sein und können nur nach vorheriger Absprache untersucht werden.


Auf Wunsch erhalten Sie weitere Informationen und ein individuelles Angebot von:

                                                                       Laborleiter: Ronald Günther
                                                                          Tel. +49 631 205-2779
                                                                          Fax. +49 631 205-4571

                                                              E-Mail: ronald.guenther[at]bauing.uni-kl.de

                                                                           Dr.-Ing. Andreas Becker
                                                                           Tel. +49 631 205-3222
                                                                           Fax. +49 631 205-3806

                                                              E-Mail: andreas.becker[at]bauing.uni-kl.de

1 Probenansprache
1.1

Benennen einer gestörten Probe und Entsorgung

1.2 Ausdrücken und Benennen einer Sonderprobe und Entsorgung

2 Korngrößenverteilung (nach DIN 18123)
2.1 Trockensiebung nach DIN 18123 (0,06 mm < d < 63 mm)

2.2

Naß-Siebung nach DIN 18123 (0,06 mm < d < 63 mm nach nassem Abtrennen der Feinteile < 0,06 mm)

2.3

Kombinierte Sieb-Schlämmanalyse nach DIN 18123 (0,001 mm < d < 63 mm)


3

Wassergehalt, Zustandsgrenzen, Dichten

3.1

Wassergehalt nach DIN 18121

3.2

Bestimmung der Fließ- und Ausrollgrenze nach DIN 18122

3.3

Bestimmung der Schrumpfgrenze nach DIN 18122

3.4

Bestimmung der organischen Bestandteile (Glühverlust) nach DIN 18128

3.5

Bestimmung des Kalkgehalts nach DIN 18129

3.6

Bestimmung des Wasseraufnahmevermögens nach DIN 18132

3.7

Bestimmung der Korndichte im Kapillarpyknometer nach DIN 18124

3.8

Bestimmung der Dichte durch Tauchwägung nach DIN 18125

3.9

Bestimmung der Dichte im Entnahmezylinder nach DIN 18125

3.10

Bestimmung der Grenzen der Lagerungsdichte an Sand nach DIN 18126


4

Durchlässigkeitsversuche

4.1

Untersuchung im Versuchszylinder mit fallender Druckhöhe nach DIN 18130 an feinkörnigen Böden

4.2

Untersuchung im Versuchszylinder mit konstanter Druckhöhe nach DIN 18130 an fein- und gemischkörnigen Böden

4.3

Schluckversuch nach DIN 18035, Teil 5


5

Einaxialer Druckversuch (DIN 18136)

5.1

Bestimmung der einaxialen Druckfestigkeit sowie Verformungsmessungen, Probendurchmesser 10 cm,

bei Fels mit Endflächenpräparation

5.2

Punktlastversuch nach den Empfehlungen des Arbeitskreises  AK „Versuchstechnik Fels“


6

Proctor-Versuch (DIN 18127)

6.1

Proctor-Versuch mit einfacher oder modifizierter Proctor-Energie, Probendurchmesser 10 / 15 cm

6.2

Proctor-Versuch mit einfacher Proctor-Energie, Probendurchmesser 25 cm


7

Drucksetzungsversuche (Ödometer, E-DIN 18135)

7.1

Lastgesteuerter Ödometerversuch an rolligen und bindigen Böden, Probendurchmesser 7,6 / 10 cm


8

Bestimmung der undrainierten Scherfestigkeit cu mit der Laborflügelsonde nach DIN 4096


9

Direkte Scherversuche (DIN 18137)

9.1

Rahmenscherversuch mit Parallelführung, Korngröße d < 2 mm, Serie mit 3 Einzelversuchen im Rahmen 6x6 / 10x10 cm

9.2

Rahmenscherversuch mit Parallelführung, Korngröße d < 8 mm, Serie mit 3 Einzelversuchen im Rahmen 30x30 cm


10

Triaxialversuche (nach DIN 18137)

10.1

D-Versuche an fein- und gemischtkörnigen sowie an grobkörnigen Böden:

10.1.1

Probendurchmesser = 5 / 10 / 17 cm, max. Korndurchmesser d < 5 / 10 / 20 mm, an gestörten und ungestörten Bodenproben, max. Zellendruck 2 MPa

10.2

CU-Versuche an fein- und gemischtkörnigen Böden:

10.2.1

Probendurchmesser = 5 / 10 / 17 cm, max. Korndurchmesser d < 5 / 10 / 20 mm, an gestörten und ungestörten Bodenproben, max. Zellendruck 2 MPa, Porenwasserdruckmessung an beiden Probenendflächen, isotrope / anisotrope Konsolidierung

10.3

UU-Versuche an fein- und gemischtkörnigen Böden:

10.3.1

Probendurchmesser = 5 / 10 / 17 cm, max. Korndurchmesser d < 5 / 10 / 20 mm, an gestörten und ungestörten Bodenproben, max. Zellendruck 2 MPa, Porenwasserdruckmessung an beiden Probenendflächen


11

Triaxialversuche an Fels (nach den Empfehlungen des Arbeitskreises "Versuchstechnik Fels")

Probendurchmesser d = 10 cm, Kraft- oder Wegsteuerung, max. Zelldruck 60 MPa, max. Axialkraft 4 MN

12

Triaxialversuche an Fels

Probendurchmesser d = 60 cm, Kraft- oder Wegsteuerung, max. Zelldruck 2 MPa, max. Axialkraft 4 MN


13

Kubische Triaxialversuche (D-Versuche)

Probenabmessungen 15 x 15 x 15 cm, getrennte Steuerung in den drei Belastungsrichtungen,
max. Seitenspannung 25 MPa, Temperaturbereich an den Endflächen -50°C bis +50°C


14

Zyklische Triaxialversuche

Probendurchmesser d = 10 cm, isotrope / anisotrope Konsolidierung, Porenwasserdruckmessung im Probeninnern,
weggesteuert, max. Frequenz 1 Hz vertikal, 0,50 Hz radial, max. Zelldruck 2 MPa


15

Eigenschaften von Suspensionen

15.1

Dichtebestimmung mittels Spülungswaage

15.2

Filtratwassermessung (Filterpressversuch)

15.3

Scherwiderstand (Rotationsviskosimeter)

15.4

Viskosität (Marsh-Trichter)


16

Sonderversuche

16.1

Zugversuche an Bodenproben

16.2

Kompressionsversuche / Triaxialversuche mit Saugspannungsmessung

16.3

Bestimmung der Kationen-Austausch-Kapazität (Methylen-Blau-Methode)

16.4

Ultraschall-Messungen an Festgestein