Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Grabenloser Leitungsbau

Lehrveranstaltung des Moduls: "Bau und Instandhaltungsmanagement von Entwässerungsleitungen"

Inhalte:

  • Verfahrensübersicht, Einsatzmöglichkeiten und -grenzen (Grundprinzipien der Hohlraum- und Grundwasserstützung sowie Bodenlösung und -förderung bzw. -verdrängung, Steuertechnik u.a.)
  • Auslegung und Dimensionierung der Vortriebsrohre (Werkstoffe, Druckübertragung, Bemessung)
  • Start- und Zielschächte (Verbauvarianten, Aus- und Einfahröffnungen, Bemessungsbeispiel) 
  • Geotechnische Untersuchungen und verfahrensrelevante Kennwerte (DIN 18300, DIN 18319, Anforderungen an den geotechnischen Bericht etc.) 
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen (direkte und intangible Kosten)

Qualifikationsziele und Kompetenzen:

Die Studierenden sind vertraut mit den  Einsatzmöglichkeiten und -grenzen der Verfahren im grabenlosen Leitungsbau und werden qualifiziert Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen vorzunehmen.

Hörerkreise:

  • Master Bauingenieurwesen Infrastruktur Wasser und Mobilität
  • Master Bauingenieurwesen Konstruktiver Ingenieurbau (Wahlpflichtfach)

Dozent:

Prof. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer

Angebotsturnus:

Lehrveranstaltung im Sommersemester

KIS-Kennung:

BI-BBW-SS008VU-V-7

Kreditpunkte:

4 CP