Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

LZK SIM [BAU]: Entwicklung einer Methode zur Simulation von Gebäude-Lebenszykluskosten

Projektbeschreibung

Ziel des Forschungsprojekts ist die Entwicklung des LZK SIM [BAU] - Modells und einer Simulationsumgebung für Lebenszykluskosten von Gebäuden. Mit LZK SIM [BAU] wird eine Prognose der gesamten Lebenszykluskosten zum Zeitpunkt der Planungsphase ermöglicht. Die Prognose geht über reine Szenarien hinaus, indem Kosten stochastisch simuliert werden. Lebenszykluskosten können dadurch transparent für jedes Bauteil und jede Anlage eines Gebäudes dargestellt werden. Die Simulationsumgebung erlaubt außerdem approximativ eine multikriterielle Optimierung der Konfiguration von Bauteilen und Anlagen in Gebäuden. Die multikriterielle Optimierung und die Darstellung von Wahrscheinlichkeitsverteilungen für die Höhe der wichtigsten Kostenarten unterstützen Entscheidungsprozesse bei der Konzeption, Planung und Errichtung von Gebäuden.

 

Forschungsteam

Prof. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer (Projektleitung)
Dipl.-Ing. Kristina Heim

Technische Universität Kaiserslautern
Fachgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft, Fachbereich Bauingenieurwesen

Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock 
Dipl.-Ing. Philipp Müller

Technische Universität Kaiserslautern
Fachgebiet Immobilienökonomie, Fachbereich Bauingenieurwesen

Prof. Dr. Sven Krumke 
Technische Universität Kaiserslautern
Arbeitsgruppe Optimierung, Fachbereich Mathematik

 

Praxispartner

Goldbeck Gebäudemanagement GmbH

Förderung

BBSR, Forschungsinitiative Zukunft Bau (Förderkennziffer F20-15-1-072) 

 

Laufzeit

09/2016 - 03/2018 

 

Presseberichte

Folgen